Frage beantwortet

Wieso sollt ich das zahlen müssen?

Hallo, mir wurde heute vom Schaffner ein Ticket/Rechnung ausgestellt mit einer Zahlungsaufforderung von 65,80€.
Zusammensetzend aus Erhöhtem Fahrpreis von 60€ und Preis Weiterfahrt von 5€.
Wenn ich innerhalb der Zahlungsfrist vorweisen kann, dass ich eine gültigen Fahrausweis besitze, "nur" eine Bearbeitungsgebühr von 7€.

Bin nur im Besitz einer abgelaufenen BC25, da ich die alte verloren habe und bereits eine Neue beantragt habe! (Kosten 15€, selber Schuld, ja)
Habe dem Schaffner daraufhin einen Zahlungsbeleg von der Verlängerung des BC25-Abonnement gezeigt, worauf hin er meinte, dass ich doch eine vorläufige BC im Internet ausdrucken könnte. Da ich also nicht im Besitz einer gültigen BC25 bin muss ich jetzt trotz bestehendem Abonnement die 7€ Gebühr zahlen, wenn nicht sogar die 65€, wenn die Bahnkarte nicht innerhalb der 10 tages Frist bei mir ankommt.

Bitte um Stellungnahme zu diesem Sachverhalt

Grüße
Stefan

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Willi Winzig
Willi Winzig

Willi Winzig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo!

Wenn Sie tatsächlich eine BahnCard besitzen, dann zahlen Sie "nur" 7,-€. Und die Antwort zu Ihrer Frage: Weil Sie bei der Fahrscheinkontrolle nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte waren. Sie haben schließlich eine Fahrkarte mit BahnCard Rabatt genutzt obwohl Sie im Zug keine BahnCard vorzeigen konnten. Deswegen müssen Sie die "Vergesslichkeitsgebühr" von 7,-€ zahlen. Steht übrigens auch auf der Fahrpreisnacherhebung, warum, weshalb, wieso. Alle Infos gibt es auch hier:

Alles weitere hier:

http://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Willi Winzig
Willi Winzig

Willi Winzig

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo!

Wenn Sie tatsächlich eine BahnCard besitzen, dann zahlen Sie "nur" 7,-€. Und die Antwort zu Ihrer Frage: Weil Sie bei der Fahrscheinkontrolle nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte waren. Sie haben schließlich eine Fahrkarte mit BahnCard Rabatt genutzt obwohl Sie im Zug keine BahnCard vorzeigen konnten. Deswegen müssen Sie die "Vergesslichkeitsgebühr" von 7,-€ zahlen. Steht übrigens auch auf der Fahrpreisnacherhebung, warum, weshalb, wieso. Alle Infos gibt es auch hier:

Alles weitere hier:

http://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/