Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sparpreis - Nahverkehr im Anschluß nur via eingetragene Reiseverbindung?

Ich habe ein Sparpreisticket von Gotha nach Loßburg-Rodt im Schwarzwald erworben, mit IC-Nutzung zwischen Gotha und Karlsruhe sowie anschließend Nahverkehr.
Frage: Muß ich die eingetragene Nahverkehrs-Reiseverbindung von Karlsruhe via Offenburg und Hausach nach Loßburg-Rodt (samt lästigem Schienenersatzverkehr) nehmen oder ist es erlaubt, die alternativen Strecken via Pforzheim-Hochdorf bzw. via Rastatt-Freudenstadt zu nutzen?

Antworten

Hallo Bartoldy,
mit einem Sparpreis sind Sie an die Fernverkehrszüge fest gebunden, die Nahverkehrszüge hingegen sind im Vor- und Nachlauf frei wählbar. Allerdings auch nur auf den Strecken, die gemäß des Wegetextes auf Ihrer Fahrkarte angegeben sind. Besagt der Wegetext also, dass Sie entweder über Offenburg oder über Freudenstadt fahren dürfen, können Sie sich einen dieser Wege aussuchen. Liebe Grüße /jn

Guten Morgen,

danke für die bisherigen Antworten.
Für die anschließende Nahverkehrsfahrt ab Karlsruhe ist auf dem Ticket kein Wegetext (auch keine Kürzel) eingetragen, nur die aufgeführte Reiseverbindung führt mich über die (umwegigere) Strecke via Offenburg.
Dann müßte doch eine Fahrt über die alternativen Strecken via Pforzheim-Hochdorf bzw. via Rastatt-Freudenstadt möglich sein, oder?

Bartoldy - Ist auf Ihrer Fahrkarte für den Nahverkehrsteil keine Wegeangabe aufgeführt, gilt sie nur für den direkten Weg. Geben Sie also auf bahn.de die Nahverkehrsverbindung von Karlsruhe nach Loßburg-Rodt ein - Sie erhalten dann alle direkten Verbindungen, die Sie auch nutzen dürfen. Natürlich nur die ohne Fernverkehrsanteil. ;) Liebe Grüße /jn