Frage beantwortet

Warum sind einige Ländertickets "sammelfähig" und einige nicht?

Im Zusammenhang mit einer anderen Frage, bei der es um die Teilnahme an einer 1000-Punkte-Aktion mit dem Niedersachsen-Ticket geht:
Warum werden die Ländertickets in Bezug auf die "Sammelfähigkeit" unterschiedlich behandelt?
Und welcher Kunde soll bei diesem ganzen Tarif-Durcheinander eigentlich noch durchblicken?!

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil das Niedersachsenticket seit Einführung des Niedersachsentarifes ein Bestandteil des Nidersachsentarifes geworden ist .. und somit nicht mehr dem DB Tarif unterliegt.
Selbiges gilt für Nahverkehre in Niedersachsen bezüglich Bahn-Bonus ... Ausnahme nur im ein und ausfallenden Verkehr.
.
Welches ich im Gesamtkontext in Deutschland aller Bahnkunden allerdings auch als eine diskreminierende Handlung jedoch unter Einwirkung der Privatbahnen sehe welche unbedingt zwanghaft einen Kilometer genauen Tarif forderten oder sonst eigene Tarife einführen wollten. - Zu dieser diskreminierenden Handlung derer kommt noch der Nachteil das der Niedersachsentarif umso länger die Strecke umso teurer ist er gegenüber dem DB-Tarif. Zum Vergleich: Nidersachsen Tarif 18 Cent den KM, eine richtig nette Fernfahrt mit ICE z. B. Hannover - Salzburg dagegen kaum teurer da auf solch Relation bei 19 Cent KM errechnet.
.
Hier könnte nur die Politik i Berlin weiter helfen, in dem z. B. vom Gesetz her ein Deutschland weiter Tarif gesetzlich vorgeschrieben würde ... welcher so dann nebenbei auch den Tarif verwirr entflechten helfen würde. Wenn dann eine nicht Bundes eigene Eisenbahn meint auch unter dem Bundestarif und Einhaltung vergleichbaren Einkommen zu DB Mitarbeitern fahren zu können .. könnten sie es ja gerne versuchen .. dagegen spräche ja nichts.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (1)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Weil das Niedersachsenticket seit Einführung des Niedersachsentarifes ein Bestandteil des Nidersachsentarifes geworden ist .. und somit nicht mehr dem DB Tarif unterliegt.
Selbiges gilt für Nahverkehre in Niedersachsen bezüglich Bahn-Bonus ... Ausnahme nur im ein und ausfallenden Verkehr.
.
Welches ich im Gesamtkontext in Deutschland aller Bahnkunden allerdings auch als eine diskreminierende Handlung jedoch unter Einwirkung der Privatbahnen sehe welche unbedingt zwanghaft einen Kilometer genauen Tarif forderten oder sonst eigene Tarife einführen wollten. - Zu dieser diskreminierenden Handlung derer kommt noch der Nachteil das der Niedersachsentarif umso länger die Strecke umso teurer ist er gegenüber dem DB-Tarif. Zum Vergleich: Nidersachsen Tarif 18 Cent den KM, eine richtig nette Fernfahrt mit ICE z. B. Hannover - Salzburg dagegen kaum teurer da auf solch Relation bei 19 Cent KM errechnet.
.
Hier könnte nur die Politik i Berlin weiter helfen, in dem z. B. vom Gesetz her ein Deutschland weiter Tarif gesetzlich vorgeschrieben würde ... welcher so dann nebenbei auch den Tarif verwirr entflechten helfen würde. Wenn dann eine nicht Bundes eigene Eisenbahn meint auch unter dem Bundestarif und Einhaltung vergleichbaren Einkommen zu DB Mitarbeitern fahren zu können .. könnten sie es ja gerne versuchen .. dagegen spräche ja nichts.