Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum werden Verspätungen im Fernverkehr unter Ankunft/Abfahrt mit "ca. + X" und nicht minutengenau angegeben?

Im DB Zugradar und in der Live-Reiseauskunft stehen alle Verspätungen minutengenau drin, daher sollte eine Einpflegung in die Abfahrts- und Ankunftstafel eigentlich kein Problem darstellen

Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Warum sollte sie unbedingt exakt in Minute angegeben werden ? Selbst die im Zug Radar sind NICHT zwingend exakt, sondern können lediglich eine Vorausschau zu den gerade gebenen Bedingungen in der Fahrt darstellen, die sich immer noch ändern können. Ist es in diesem Sinne nicht gerade sinnvoller gerade nur eine ca. Verspätung auf der Abfahrtstafel anzuzeigen ? Oft kommen sie dennoch später, doch manchmal sogar gar früher und Fahrgast geht sich schnell noch einen Kaffee holen und Zug ist plötzlich vorzeitig weg ...
.
... in diesem Sine sind beide Varianten lediglich eine unverbindliche Vorausschau, mehr nicht.

Hallo Pendler10,

die Angabe der Verspätungen sind immer Prognosen, insofern ist es durchaus sinnvoll, diese nur mit einem ca. anzugeben. Des Weiteren erfolgt die Verspätungsmessung am Bahnhof, wodurch die Verspätung zum Bahnhof dann auch steigen oder fallen kann, auch hier ist ca. durchaus berechtigt. Ein weiterer Punkt ist die manuelle Eingabe von Verspätungen durch die Transportleitung. Hier kann ebenfalls nur ein Ca-Wert geliefert werden. /ti