Frage beantwortet

Gibt es Hilfe beim Ein-und Ausstieg mit Kindern?

Ich reise allein mit 2 Kindern (1 und 3 Jahre alt) und benoetige beim Ein-und Ausstieg Hilfe.

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
ds1603
ds1603

ds1603

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, einfach den kostenlosen Mobilitätsservice buchen. Siehe: https://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/mobilitae...

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In der Regel helfen die Zugbegleiter gerne, also am Bahnsteig darauf achten wo einer aussteigt. Das ward nun erst mal wie es bei Fernzügen in der Regel sein dürfte,
... im Nahverkehr kommt es da schon eher auf den Anbieter an .. nicht jeder Nahverkehrszug ist zwingend mit einem Zugbegleiter besetzt oder zeigt sich durch Ausstieg. Doch Nahverkehre sind in heutiger Zeit überwiegend auch schon etwa eben mit Bahnsteig mit Einstieg in einer Höhe ... an älteren Bahnsteigen zwar oft auch mal nicht doch helfen auch oft gerne andere Reisende ebenso. Noch nie erlebt das einer Mutter nicht geholfen worden wäre wenn Kinderwagen, Kinderkarre ect. dabei.

ds1603
ds1603

ds1603

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo, einfach den kostenlosen Mobilitätsservice buchen. Siehe: https://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/mobilitae...

Elmaran
Elmaran

Elmaran

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Na frelich hätte ich auch den Mobilitätsservice erwähnen können, nur der Personenkreis ist in deren Angebot ein etwasa anderer würde jedoch wahrscheinlich auf entsprechenden Bahnhöfen auch nutzen.
.
Nur wurde dann vergessen das dieser nicht flächen deckend Verfügbar, dazu selbst dor wo Verfügbar oft nur zu sehr eingeschränketen Zeiten verfügbar ist hier eine Liste https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/zielgruppen_-_m... nicht aml alle Fernzughalte tauchen in der relativ kurzen Liste auf und im Endeffekt ist solches meist dann ohnehin auf den Zugbegleiter teils auf Triebfahrzeufführer abgewälzt. Und im vorliegenden Falle wird wohl kaum ein anderer Fahrgast seine Mithilfe verweigern .. es hnadelt sich ja max um Kinderwagen sicher hinein oder heraus zu bekommen und evt. bei entsprechend noch ungünstigen Bedingungen der Mutter ein Kind zuzureichen.
.
Insofern halte ich die kurze Antort nur für eingeschränkt gültig, da nicht jeder von big City zu big City reist, die meisten Bahnhöfe liegen in der Pampa wo dann letzte Verbindung zu spät ein Fahrgast dr auf Bus angewisen ist dan gernbe auch mal Kilometer weit von der zu erreichenden Stadt schlimmsten Falles die Nacht verbringen muß wo z. B. hier bei mir in ein Mittelzentrum selbst ein Telefon zwecks Taxi Ruf längst wegrationalisiert wurde.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Elmaran,

die Antwort von ds1603 ist vollkommen korrekt. Bitte halten Sie sich zurück, richtige Antworten zu dementieren und damit unsere Fahrgäste zu verunsichern. /ja