Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

Auch für Reisen ins Ausland gilt: lebende Haustiere, die klein (bis zur Größe einer Hauskatze), ungefährlich und in geschlossenen Behältnissen, z. B. einer Tiertransportbox oder im Handgepäck, untergebracht werden, können Sie im Zug kostenfrei mitnehmen. Die Maße des Behältnisses darf max. L70/B30/H50 groß sein und diese Behältnisse müssen so beschaffen sein, dass Beeinträchtigungen für andere Personen und Sachen ausgeschlossen sind.

 

Können Hunde nicht in einem Behältnis untergebracht werden, müssen diese angeleint und mit einem geeigneten Maulkorb versehen sein. Für die Mitnahme dieser Hunde zahlen Sie den halben Spar- oder Flexpreis in der 2. Klasse, unabhängig davon, in welcher Klasse Sie selbst reisen.

 

Notwendige Blinden- und Begleithunde können im Tagesreiseverkehr kostenfrei mitgenommen werden und sind von der Maulkorbpflicht befreit. Bei Verbindungen mit Nachtzügen gelten, je nach Land, unterschiedliche Regelungen.