Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum zahlt man für teurere Fahrten manchmal weniger als für günstigere Fahrten?

Ok, diese Fragestellung bedarf gewiss der Erläuterung:
Es kommt immer wieder vor, dass man Rabatt-Gutscheine erhält, wie momentan zum Beispiel den Rio-Rabatt.
Der gilt aber erst ab einem gewissen Mindestbestellwert.

Beispiel:
Der Gutschein gilt erst ab 49 Euro Mindestbestellwert und hat einen Wert von 15 Euro.

Ohne Gutschein zahle ich für die Fahrt 44,90 Euro.
Wenn ich jetzt eine höherwertige Fahrt für 49,40 Euro wähle und den Gutschein einlöse, dann zahle ich nur 34,40 Euro. Ich zahle also 10,50 Euro weniger und erhalte eine vermeintlich teurere Leistung.

Warum passt die Bahn ihr Preissystem nicht an? Es ist doch irrsinnig nach Verbindungen zu suchen, die teurer sind. Und das ist auch nicht im Interesse der Bahn, weil sie ja gerade über die Preise die Auslastung steuern wollen.

Vorschlag für ein sinnvolleres Gutscheinsystem:
An dem Beispiel:
Mindestbestellwert: 49 Euro
Rabatt:15 Euro.

Warum sagt man nicht einfach: Man zahlt nur 34 Euro für alle Fahrten, die regulär zwischen 34 und 49 Euro kosten, darüber erhält man 15 Euro Rabatt.

Wenn es vom Marketing nicht passt, oder zu kompliziert ist, muss man es ja nicht sagen, sondern einfach nur umsetzen ;-)

Das würde die Buchung für den preisbewussten Bahnfahrer erleichtern...

Timbo
Timbo

Timbo

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Antworten

Hallo Timbo,

es ist natürlich möglich, dass sich bei Buchung des Flexpreises oder des aktuellen Sparpreises für die 1. Klasse mit einem eCoupon ein günstigerer Preis ergibt, als der Sparpreis 2. Klasse zum Zeitpunkt der Buchung. Das ist durch die Übersicht der verfügbaren Angebote aber sehr gut erkennbar. /ma

Timbo
Timbo

Timbo

Ebene
0
72 / 100
Punkte

Danke für die Antwort! Allerdings sehe ich das nicht als Lösung für die komplizierte Thematik.
Ich möchte im Folgenden 2 Thematiken schildern, die damit nicht ausreichend abgedeckt sind.
Für einfache Fahrten kann man diese Übersicht bedingt nutzen.
Wenn man allerdings Hin- und Rückfahrt zusammen buchen möchte, um auf den Mindestbestellwert zu kommen, wird das ganz komplizierter. Weil man ggf. zurück häufiger hin und zurück springen muss, um teurere Verbindungen auszuwählen, damit man weniger bezahlen muss. Und das ist dann im Endeffekt nicht unbedingt die Verbindung, mit dem man gerne fahren würde, obwohl der reguläre Fahrpreis für diese Verbindung günstiger wäre. In anderen Portalen wird diese Thematik als Matrix dargestellt.

Gibt es eine Übersicht aus der hervorgeht, wie weit man die Fahrkarte über sein gewünschtes Ziel hinaus buchen muss, um auf den Mindestbestellwert zu kommen?
Bleiben wir beim Beispiel:
Mindestbestellwert 49 Euro
Rabatt 15 Euro
Gewünschte Fahrt Leipzig - Nürnberg
Die gewünschte Verbindung von Leipzig nach Nürnberg kostet leider nur 44,90 Euro.
Die selbe Verbindung mit Weiterfahrt nach München kostet 49,40 Euro und erreicht den Mindestbestellwert. Nach Abzug des Rabats zahlt man also nur 34,40 Euro und fährt im selben Zug!
Das ist jedoch nicht immer einfach überblicken. Vorstellbar wäre auch, dass man z.B. die Fahrkarte ab Berlin bucht und erst in Leipzig zusteigt.
Eine gute Übersicht wäre da hilfreich.

Hallo Timbo, so wie Sie es schildern, ist es ja nicht gedacht. Wenn man sich als Kunde die Mühe macht, dann ist das ok, aber dennoch nicht im Sinn der Aktion. Durch die Aktion wird man lediglich "belohnt", wenn man eine weitere Strecke fährt, daher der Mindestbestellwert. Schließlich muss sich dies ja auch für uns finanziell rentieren. Und solche Angebote sind nicht zu vergleichen mit den Sparpreisen. Sparpreise sind für die Auslastung der Züge gedacht, daher sind es auch kontingentierte Angebote. Bei dem Rio-Rabatt zum Beispiel handelt es sich ja nicht um ein kontingentiertes Angebot. Hier kann der Kunde etwas sparen, wenn er eine weitere Strecke fährt und eigentlich einen hohen Preis zahlen würde für die Fahrt. Dafür ist dann der Gutschein gedacht, um hier etwas für Ersparnis zu sorgen. Das, was Sie machen, ist ja letztendlich ein wenig tricksen, um den Rabatt zu bekommen, für eine Strecke die Sie gar nicht fahren. Und daher gibt es da auch keine Übersicht. /no