Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum hat der Kunde nicht die Möglichkeit, Buchungsfehler etc. kostenfrei zu korrigieren?

Dem Unternehmen DB unterlaufen häufig Missgeschicke, für die man die Kunden dann standardmäßig 'um Verständnis' bittet. Konsequenzen hat das für die Bahn frühestens ab 60 Minuten Verspätungszeit.
Bei Problemen mit der Buchungssoftware bleibt das Problem mehr oder weniger komplett am Kunden haften: Was, Du kannst den Sparpreis nicht buchen? Sorry, wir können das Problem nicht nachstellen... Upps, jetzt konnten wir den Fehler ja doch finden - und dafür, dass der Sparpreis jetzt leider nicht mehr verfügbar ist oder Du für die Zugfahrt nach München jetzt 101 statt der von Dir einkalkulierten 0 Euro (Prämie) zahlen musst, bitten wir halt um Verständnis.

Unterlaufen dem Kunden allerdings Missgeschicke - z.B. beim Buchen - zeigt sich die Bahn wenig verständisvoll und der Kunde wird (sofern er kein Flexticket gebucht hat) sofort zur Kasse gebeten.
Warum ist es z.B. nicht möglich, nach dem Verlust des ursprünglich auf dem Online-Ticket eingetragenen Ausweises vor dem 1. Reisetag online eine Korrektur des Ausweisdokumentes vorzunehmen? Oder eine Bestätigung der Polizei über den Diebstahl zu akzeptieren?

Warum existiert kein Zeitfenster, innnerhalb dessen ein Kunde einen Fehler bei der Buchung noch kostenfrei korrigieren kann?

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

Developer
Developer

Developer

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn Sie ein Online-Ticket gebucht haben und den Fehler *sofort* bemerken und beim Online-Service anrufen, wird Ihnen das Ticket kostenfrei storniert - dies ist die Kulanz, die gegeben wird.
Alles weitere geht über die Kulanz hinaus.
Buchen Sie ein Flexpreisticket, falls das Stornierungsrisiko bei Ihnen immer höher ist. Da können Sie kostenfrei stornieren.

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Der Status Quo ist mir bekannt.
Ich möchte wissen, warum sich dieser nicht kundenfreundlicher gestalten lässt. In der Warteschleife einer (zumal kostenpflichtigen) Hotline zu hängen, kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Und die Frage, warum es nicht möglich ist, das Ausweisdokument vor Reiseantritt online zu verändern, ist damit auch nicht beantwortet.

Das Buchungssystem auf bahn.de ist so gestaltet, dass eigentlich keine Fehlbuchung passieren sollte. Deshalb sind bestimmte Buchungen auch erst gar nicht möglich. Sollte es nun doch zu einer Fehlbuchung gekommen sein, so ist hier der prüfende Blick eines Menschen notwendig. Dies ginge sicherlich auch per E-Mail, nur haben Sie dann keine umgehende Rückmeldung.
Online-Tickets sind personalisiert, um eine größte mögliche Sicherheit für Sie und auch für uns zu gewährleisten. Wenn hier nun Änderungen nach der Buchung möglich wären, wäre diese Sicherheit nicht gegeben. /ma

Hallo c,

Bremer hat Ihnen ja schon die Möglichkeit bei Fehlbuchung eines Online-Tickets genannt.
Aufgrund der technischen Besonderheiten des Internets (zum Beispiel Einstellungen an Ihrem Gerät) kann eine jederzeitige Verfügbarkeit aller Buchungsmodule unter http://www.bahn.de nicht gewährleistet werden. Es besteht kein Anspruch auf Erhalt eines Spar- oder Aktionspreises, wenn auf Grund von technischen Problemen das System erst nach Ablauf der Vorkaufsfrist wieder zur Verfügung steht. Daneben gibt es weitere Verkaufskanäle, über die die meisten Angebote buchbar sind. Viele Grüße /ma

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

"Es besteht kein Anspruch auf Erhalt eines Spar- oder Aktionspreises, wenn auf Grund von technischen Problemen das System erst nach Ablauf der Vorkaufsfrist wieder zur Verfügung steht."

Sowas meine ich mit 'wenig kundenfreundlich': der Fehler liegt bei der Bahn - und der Kunde hat das Nachsehen.
Die Ausdünnung der DB-Verkaufsstellen bzw. deren oftmals sehr eingeschränkte Öffnungszeiten dürfte Ihnen bekannt sein. Und auch, dass bei Buchung durch ein Reisebüro Gebühren fällig werden. Empfehlen Sie als Alternative ernsthaft, bei online-Buchungsproblemen zum Automaten zu gehen und dort nach Sparpreisen zu suchen?