Frage beantwortet

Erstattung Reservierung bei Verspätung

Ich bin am Sonntag mit dem ICE von Mannheim nach Köln gereist. Aufgrund der Verspätung des ICE habe ich in Köln meinen Anschluss IC nicht erreicht. Daher habe ich mir via App eine neue Reservierung gebucht, sodass ich weiter reisen konnte. Leider war es mir auch aufgrund der kurzen Umsteigezeit der neuen Verbindung nicht möglich, auf die Schnelle an einen Service Point zu gehen. Kann ich nun eine Reservierung zurück erstatten lassen?

Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

...aber doch nur dann, wenn ein 2.-Kl.-Ticket ist, oder?! In der 1. Kl. ist die Reservierung kostenfrei und kann allerdings einmal kostenfrei umgebucht werden. Der Hinweis fehlt in der Antwort.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (15)

Ja (5)

25%

25% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

...aber doch nur dann, wenn ein 2.-Kl.-Ticket ist, oder?! In der 1. Kl. ist die Reservierung kostenfrei und kann allerdings einmal kostenfrei umgebucht werden. Der Hinweis fehlt in der Antwort.

Hallo trunks21, du bist 1.Kl. gefahren und eine kostenlose Reservierung bekommen? Du hast anschließend kostenlos umgebucht in der 1.Kl. ? Stimmt das? Wenn das so ist, verstehe ich die Frage nicht ganz. Denn was soll erstattet werden wenn es KOSTENLOS ist? Im Falle einer bezahlten Reservierung wurde die Frage ja beantwortet, egal welcher Klasse sie BEZAHLT wurde.

MKleinau
MKleinau

MKleinau

Ebene
1
222 / 750
Punkte

Hallo Zusammen,
im Falle eines Anschlussverlusts lässt sich die Reservierung bei noch freien Sitzplätzen im DB Reisezentrum und bei Fahrgästen mit entsprechender Zugangsberechtigung in der DB Lounge kostenfrei umbuchen. Unabhängig vom Anschlussverlust kann man Reservierungen grundsätzlich auch einmalig kostenfrei über bahn.de oder den DB Navigator umbuchen. (Das funktioniert bei mit dem eigenen Account über die App bzw. online gebuchte Reservierungen über die Auftragsbearbeitung, bei Reservierungen aus dem Reisezentrum oder durch andere gebuchte Reservierungen über einen speziellen Link auf bahn.de bzw. in der App über das Menü Auftragssuche -> zur externen Reservierungssuche).
Wenn man diese Wege nutzt und somit für die Gesamtstrecke wieder eine neue Reservierung ohne Zuzahlung hat, bekommt man natürlich auch keine Erstattung. Sollte man diese Wege nicht nutzen wollen oder können, weil beispielsweise keine Sitzplätze im neuen Anschlusszug mehr reservierbar sind, erhält man den gezahlten Reservierungsbetrag in jedem DB Reisezentrum oder eben über das Servicecenter Fahrgastrechte zurück. Das gilt übrigens auch, wenn die Reservierungen in einem gebuchten Zug nicht vorhanden waren, bspw. weil der Wagen fehlte oder ein Ersatzzug fuhr. Korrigierend zur Aussage von Detti möchte ich jedoch erwähnen, dass dies auch für die integrierte Sitzplatzreservierung (iSPR) in der ersten Klasse gilt. Das heißt, sollte die Reservierung im Falle eines Anschlussverlusts nicht kostenfrei umgebucht werden (können) erhält der Reisende eine Entschädigung i. H. des Reservierungsentgelts, aktuell also 5,90 €.
Beste Grüße Matthias

Danke Matthias für die ausführliche Zusammenfassung. Einen Hinweis habe ich jedoch dazu: Bei der integrierten Sitzplatzreservierung werden 4,50 Euro erstattet. /ma