Frage beantwortet

Reise in die Schweiz. Kann ich die Reise an den Zwischenhalten unterbrechen und zu einem spätern Zeitpunkt fortsetzen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich plane ein flexibles Ticket zu buchen (Frankfurt/Main --> Aigle/Schweiz) und würde die Reise gern an diversen Zwischenhalten in Deutschland und in der Schweiz unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Ist das möglich? Gibt es da ein zeitliches Limit oder sonstige Beschränkungen?

Zusatzfrage: Upgrade 1. Klasse mit BahnBonus-Punkten möglich? Wenn ja, nur für den deutschen Teil der Reise oder auch in der Schweiz?

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Sievert

CSv
CSv

CSv

Ebene
0
12 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In welchem Dokument denn? 2.5.1 wohl hier auf PDF-Seite 9 /Dokument-Seite 10:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt2016/...
Das sind aber die NATIONALEN Beförderungsbesingungen. Für eine Reise in die Schweiz gilt doch wohl eher punkt 7 auf PDF-Seite 13 von:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/internation...
Zitat: „7 Geltungsdauer der Fahrkarten
7.1 Fahrkarten für einfache Fahrt und für Hin- und Rückfahrt gelten 15 Tage ab dem 1. Geltungstag
(z. B.: 1.Geltungstag ist der 01.04., letzter Geltungstag ist der 15.04.).
Für bestimmte Verkehre oder besondere Angebote können die SCIC-SB (Tfv 711) eine
abweichende Geltungsdauer regeln.
Die Geltungsdauer beginnt an dem auf der Fahrkarte eingetragenen Tag.
Der erste Geltungstag der Fahrkarte zählt als voller Tag. Der Reisende kann seine Reise
an jedem beliebigen Tag innerhalb der Geltungsdauer seiner Fahrkarte antreten; er
muss sie spätestens mit einem Zug beenden, der nach dem Fahrplan den Bestimmungsort
am letzten Tag der Geltungsdauer spätestens um 24 Uhr (bei der DB bis 3 Uhr
des Folgetages) erreichen soll.
Fahrkarten, die bei der DB für Strecken mit einer Gesamtentfernung bis 100 Tarifkilometer
ausgegeben werden, haben eine Geltungsdauer von einem Tag, unabhängig davon,
ob es sich um eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt handelt.“

Sonst habe ich nichts Einschränkendes für FLEX-Preise in die Schweiz gefunden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (2)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo CSv ,

beim Flexpreis können Sie die Fahrt beliebig oft unterbrechen. Wichtig ist, dass Sie am Folgetag des ersten Geltungstag Ihren Zielbahnhof erreichen und den Wegetext einhalten.

Zu Ihrer Zusatzfrage: Die Bestellung ist möglich, wenn gleichzeitig ein ICE-/IC/EC-Online-Ticket zum Selbstausdruck erworben wird. Die Prämie gilt für den bahn.bonus-Teilnehmer persönlich und ist nicht übertragbar. Außerdem gilt sie nicht in Verbindung mit anderen Aktionsangeboten, Gutscheinaktionen oder
bahn.bonus-Prämien und ist nur innerhalb Deutschlands gültig.

Viele Grüße /se

CSv
CSv

CSv

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Ich muss den (endgültigen?) Zielbahnhof am Folgetag erreichen?

Dass heißt, längere Unterbrechungen der Fahrt sind nicht zulässig? Ich würde die Fahrt gern über mehrere Tage strecken

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Kann mir mal jemand ein Zitat der AGB liefern? Ich beziehe 3.3.7 auf S. 33 (zweimalige Unterbrechung bis 48h, d.h. insgesamt 4 Tage!) nur auf SPAR-Preise und interpretiere das so, dass INTERNATIONALE(!!!) Flexpreis-Reisen zumindest innerhalb der 15 Tagen Geltungsdauer unterbrochen werden dürfen.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

In welchem Dokument denn? 2.5.1 wohl hier auf PDF-Seite 9 /Dokument-Seite 10:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/gesamt2016/...
Das sind aber die NATIONALEN Beförderungsbesingungen. Für eine Reise in die Schweiz gilt doch wohl eher punkt 7 auf PDF-Seite 13 von:
https://www.bahn.de/p/view/mdb/bahnintern/agb/internation...
Zitat: „7 Geltungsdauer der Fahrkarten
7.1 Fahrkarten für einfache Fahrt und für Hin- und Rückfahrt gelten 15 Tage ab dem 1. Geltungstag
(z. B.: 1.Geltungstag ist der 01.04., letzter Geltungstag ist der 15.04.).
Für bestimmte Verkehre oder besondere Angebote können die SCIC-SB (Tfv 711) eine
abweichende Geltungsdauer regeln.
Die Geltungsdauer beginnt an dem auf der Fahrkarte eingetragenen Tag.
Der erste Geltungstag der Fahrkarte zählt als voller Tag. Der Reisende kann seine Reise
an jedem beliebigen Tag innerhalb der Geltungsdauer seiner Fahrkarte antreten; er
muss sie spätestens mit einem Zug beenden, der nach dem Fahrplan den Bestimmungsort
am letzten Tag der Geltungsdauer spätestens um 24 Uhr (bei der DB bis 3 Uhr
des Folgetages) erreichen soll.
Fahrkarten, die bei der DB für Strecken mit einer Gesamtentfernung bis 100 Tarifkilometer
ausgegeben werden, haben eine Geltungsdauer von einem Tag, unabhängig davon,
ob es sich um eine einfache Fahrt oder eine Hin- und Rückfahrt handelt.“

Sonst habe ich nichts Einschränkendes für FLEX-Preise in die Schweiz gefunden.

Ach, ich habe gar nicht mitbekommen, dass es in die Schweiz geht. Sorry. :/ Dann gilt natürlich, dass man die Fahrt innerhalb der Geltungsdauer beliebig oft unterbrechen kann. Die Geltungsdauer beträgt 15 Tage. Sorry für die Verwirrung und Danke Leo für das Nachhaken. :) /se