Diese Frage wartet auf Beantwortung

500 Punkte Upgrade 1. Klasse - Familienkind nicht berücksichtigt

Ich hatte bei den letzten beiden Online-Tickets Probleme bei der Buchung, da dass das Familienkind (6-14 Jahre) nicht mit auf dem Fahrschein ausgewiesen war. Ich gehe von einem Fehler im Portal der DB, und bitte nachfolgenden Sachverhalt nachzuvollziehen.
Die Ausgangssituation
Ich habe eine BahnCard 50 mit bahn.comfort-Status und ausreichend bahn.bonus-Punkte. Es sollen ein Online-Ticket über das Bahn-Portal gebucht und dabei 500 bahn.bonus-Punkte für ein Upgrade auf die 1. Klasse eingelöst werden. Der bahn.bonus-Teilnehmer reist mit Familienkind (6-14J).
Zur Vorgehensweise
Ich logge mich zur Fahrkartenbuchung auf bahn.de ein (Benutzername, Passwort), gehe auf „Meine BahnCard Services“ und „Punkte einlösen“, wähle die Prämie „500 Punkte: Upgrade in die 1. Klasse ONLINE-TICKET (Einfache Fahrt) - sofortige Buchung, Ticket zum Selbstausdruck“, gehe zur „bahn.bonus-Prämienbestellung“. Ab da werde ich zur Reiseauskunft der DB weitergeleitet (reiseauskunft.bahn.de) und suche mir die passende Verbindung raus. Bei „Reisende“ gebe ich an: 2 Reisende (1 Erwachsener BahnCard 50, 2. Klasse und Kind 6-14J ohne BahnCard). Im weiteren Buchungsverlauf wird bei der Buchung einer 2.-Klasse-Fahrkarte die Prämie automatisch eingelöst und ein Upgrade in die 1. Klasse ausgewiesen.
Jetzt passiert Folgendes: Die Ticketbuchung erfolgt trotz Voreinstellung „Familienkind“ nur für einen Erwachsenen, und das ist im Buchungsdialog erst beim Öffnen der PDF-Datei deutlich sichtbar. Ich halte das für einen gut reproduzierbaren Fehler im Online-Portal, denn augenscheinlich wird die Auswahl mehrerer Reisender im weiteren Buchungsverlauf ohne jeden Hinweis nicht übernommen. Zwar gilt das Angebot 1.-Klasse-Upgrade nur in Verbindung mit dem Erwerb eines Tickets für die zweite Wagenklasse durch den bahn.bonus-Teilnehmer, das heißt aber noch lange nicht, dass die Vorauswahl „Kind 6-14J ohne BahnCard“ bei der Buchung ungefragt unter den Tisch fallen darf.
Ich habe in der Vergangenheit bereits erfolgreich Online-Tickets mit Upgrade in die 1. Klasse mit Berücksichtigung des Familienkindes gebucht (ohne Reservierung für das Familienkind) und kann dies gerne mit Auftragsnummern (die ich hier nicht öffentlich posten möchte) belegen. Es hat (im Jahr 2015) schon einmal funktioniert, derzeit scheitert die oben beschriebene Methode zur Buchung, wenn Familienkinder dabei sind.
Ich möchte das Social-Media-Team bitten, das Problem nachzuvollziehen bzw. in die zuständige Fachabteilung weiterzugeben.

kreien
kreien

kreien

Ebene
0
48 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo kreien, ich habe keine Info vorliegen, dass es aktuell zu Problemen bei der Buchung kommt. Haben Sie bereits beim bahn.bonus-Service angerufen und gefragt, ob man das nachträglich ändern kann oder Sie Ihre Punkte wieder erstattet bekommen, da das Kind auf dem Ticket nicht ausgewiesen ist? /an

kreien
kreien

kreien

Ebene
0
48 / 100
Punkte

Hallo Andrea,
Danke für die Antwort. Ich habe beide Fahrten mit Unterstützung des Reisezentrums dann doch noch mit Familienkind erledigen können, indem das händisch auf dem Ticket vermerkt wurde. Einmal machte dies einen sehr erniedrigenden und unangenehmen Diskussionsprozess notwendig. Der Mitarbeiter des Reisezentrums hatte bei einer Bahn-Hotline angerufen und mir den Hörer überreicht, mit folgendem Gesprächsergebnis:
a) es ist mein Fehler (was so nicht stimmt),
b) das Ticket wird nicht geändert,
c) ich könne mich noch separat beschweren.
Man hatte mich also kaltschnäuzig und routiniert am Telefon abserviert, weswegen mein Fleiß nochmals zum Telefonhörer zu greifen nicht sonderlich ausgeprägt ist.

Kurzum: Eine Punkt-Gutschrift ist nicht nötig, die Reise hat stattgefunden und war - dank Upgrade - einer der unangenehmsten, die ich mit der Bahn je getätigt habe. Ich möchte daher vermeiden erneut mit Kind Abends in einer fremden Stadt zu stranden, weil das in kurz zuvor gebuchte Online-Ticket nicht funktioniert und im Reisezentrum um Kulanz betteln.

Daher die Bitte, lassen Sie den von mir aufgezeigten Buchungsweg ggf. von einer Fachabteilung nachvollziehen und das Problem beheben.

Da stimmt etwas nicht im Buchungsportal, ich kann das auch anhand von Auftragsnummern zeigen, dass das Upgrade schon mal funktioniert hat. Bis zu einer Rückmeldung, dass das Problem behoben ist, kann ich Mitleser nur davor warnen den von mir aufgezeigten Buchungsweg zu wählen.

kreien
kreien

kreien

Ebene
0
48 / 100
Punkte

Ich habe gerade eine E-Mail vom Fahrkartenservice der Deutschen Bahn erhalten:
Upgrade in die 1. Klasse: Für Ihre anstehende Reise in der 2. Klasse (Auftragsnummer [habe ich gelöscht]) haben wir ein exklusives Angebot für Sie: Für nur 12,00 EUR erhalten Sie für Ihre gebuchte Verbindung ein Upgrade in die 1. Klasse inklusive kostenloser Sitzplatzreservierung! Das Angebot ist zuggebunden und nur erhältlich, solange der Vorrat reicht.
Aufgrund der schlechten Erfahrungen mit Familienkindern (die dann plötzlich vom Ticket verschwinden) mache ich von dem Upgrade in die 1. Klasse lieber keinen Gebrauch.
Daran knüpft sich die Frage an: Konnte die Fachabteilung das von mir geschilderte Problem reproduzieren? Es sind 13 Tage vergangen, gibt es Neuigkeiten bezüglich des Problems mit den im Buchungsverlauf verschwindenden Familienkindern?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo kreien,

ich mache mich noch einmal schlau und melde mich dann wieder. /ti

kreien
kreien

kreien

Ebene
0
48 / 100
Punkte

Hallo,
es sind weitere 30 Tage vergangen. Wann ist mit einer Rückmeldung in der Angelegenheit zu rechnen?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo kreien, wir warten auch noch auf Rückmeldung aus dem Fachbereich, haben aber heute noch einmal daran erinnert. Sie erhalten in jedem Fall eine Info von uns. Vielen Dank für Ihre Geduld. /gu

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo kreien, damit der Fachbereich prüfen kann, welches Problem genau bei Ihnen vorliegt, benötigen wir Ihre persönlichen Daten per E-Mail. Bitte schicken Sie uns daher an dbbahn.facebook@bahn.de Ihre persönlichen Daten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum) sowie die BahnCard-Nummer. Wenn Sie in Ihrer E-Mail zusätzlich einen Link zu unserer Konversation (https://community.bahn.de/questions/1155306-500-punkte-upgrade-1-klasse-familienkind-berucksichtigt) einfügen, wäre das sehr hilfreich. Vielen Dank und viele Grüße /mi

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Lieber kreien, eine Einlösung von Prämienpunkte in eine Freifahrt inkl. Kindermitnahme unserseits konnte in der vergangenen Woche erfolgreich durchgeführt werden. Ausgeschlossen werden kann damit, dass grundsätzlich eine Kindermitname bei Prämienfahrtkarten als Online-Ticket nicht möglich ist.

Nicht auszuschließen ist, dass aufgrund der gemeldeten Fälle, nur ein temporäres Problem in einem bestimmten Zeitraum bestand, was nicht mehr nachgestellt werden kann.

Haben Sie selber zwischenzeitlich nochmals gebucht? Viele Grüße /ci