Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wäre es nicht etwas unseriös den Kreditkartenbonus im laufenden Vertragsjahr zu mehr als dritteln….

…. und bis kurz vorher noch Neukunden mit den alten günstigeren Konditionen anzulocken?
Meine Hausbank kündigte ebenfalls drastisch verschlechterte Kreditkarten-Konditionen aber wenigstens 3 Monate vorher an und belässt es bis zum Ablauf des Abrechnungs-Jahres bei den alten Konditionen. Das erfreut mich trotz Kenntnis der Hintergründe (drastische Reduzierung der erlaubten Händlerprovisionen) zwar nicht, aber DIESES Übergangs-Prozedere finde ich wenigstens fair!
Habe ich das richtig verstanden: Alle, auch bis vor kurzem gerade eingestiegen Neukunden erhalten ab 1.8. und nicht erst ab Ablauf des nächsten Abrechnungsjahres/Ablauf der aktuellen Bahncard-Kreditkarte nur noch 1 Bahnbonuspunkt für 10 statt wie bis vor kurzem noch beworben für 3 Euro Fremdumsatz? Das dürften dann wohl viele als, vorsichtig ausgedrückt, sehr unseriös empfinden – viele gerade erst mit den alten Konditionen gelockten Bahncard-Kreditkarten-Neueinsteiger sogar als arglistige Täuschung! Aber hier irre ich mich doch wohl sicherlich: Wie bei meiner Hausbank tritt die Neuregelung in seriöser Art und Weise doch sicherlich auch erst mit Ablauf der gerade aktuellen Bahncard-Kreditkarte in Kraft, oder?

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

Hallo Leo, ich kann Ihre Bedenken verstehen, jedoch treten die Änderungen erst zum 1. August 2016 in Kraft. Vorher werden nur die Bestandskunden durch den Kreditkarten-Service der Commerzbank informiert. Wenn Sie als Kunde der BahnCard Kreditkarte informiert wurden, haben Sie das Recht des Widerrufs einer genannten Frist. Wenn Sie daher Fragen zur Commerzbank haben, bleibt diese Ihr einziger Ansprechpartner. Tut mir leid, dass ich Ihnen hier keine weiteren Auskünfte dazu geben kann. /ch