Diese Frage wartet auf Beantwortung

Zwei Fragen zur Bahnberechtigungsfahrkarte für Freiwillig Wehrdienstleistende (FWDL)

Hallo,

zu dem für FWDL gestellten kostenfreien Bahnberechtigungsausweis habe ich zwei Fragen.

Grundsätzlich gilt dieser bekanntermaßen NICHT innerhalb von Verbünden. So weit so klar. Jedoch ergeben sich zwei Fragen.

Erste Frage:
Kann innerhalb von Verbünden dieser Ausweis doch genutzt werden, wenn die Fahrt in einem Fernverkehrszug absolviert wird. Bsps. im VBB von Cottbus nach Berlin, von Fulda nach Frankfurt(Main) oder im VVO von Riesa nach Dresden.

Zweite Frage:
Kann man bspws. von Delitzsch nach Halle fahren (via Bitterfeld) oder von Fulda nach Wiesbaden (via Mainz Hbf mit ICE). Bei der Fahrt wird schließlich der Verbundraum verlassen, d.h. die Fahrt erfolgt nicht komplett innerhalb des Verbundes.

MfG

Antworten

Hallo Alfred,

auf der Rückseite des Berechtigungsausweises müsste folgendes stehen:

"Bitte beachten:

Der Berechtigungsausweis gilt nur für Fahrten innerhalb Deutschlands.

*) Die entsprechenden Aufpreise sind selbst zu zahlen.

+) in der Produktklasse C nicht, wenn Wohnort und Dienstort innerhalb desselben Verkehrsverbundes liegen, sondern nur

- außerhalb der Verkehrsverbünde

- für Fahrten in Verkehrsverbünde hinein

- für Fahrten aus Verkehrsverbünden heraus."

Mit "Produktklasse C" sind alle Nahverkehrszüge gemeint. Demnach dürften Sie also auch die Fernverkehrszüge innerhalb eines Verbundes nutzen. Auch die Fahrt von Delitzsch unt Bf nach Halle (Saale) Hbf über Bitterfeld wäre dann möglich. 

MfG /fi