Diese Frage wartet auf Beantwortung

Fahrkarte nachlösen IRE / Fehlinformation

Meine Tochter wollte letzten Mittwoch, 29. Juni 2016, mit dem IRE 4904 um 11:30 Uhr von Pforzheim Hbf nach Karlsruhe fahren. Nachdem der Stadtbus in Pforzheim Verspätung hatte, war die Zeit zu knapp, um noch einen Fahrausweis zu kaufen. Meine Tochter fragte den Zugführer, ob sie im Zug noch eine Fahrkarte kaufen könne, was dieser bejahte. Meine Tochter ging dann im fahrenden Zug unverzüglich auf eine Zugbegleiterin zu, um eine Fahrkarte nachzulösen. Diese belehrte meine Tochter dahingehend, dass zum einen in diesem Zug keine Fahrkarten nachgelöst werden könnten und zum anderen der Zugführer nicht berechtigt sei, Informationen herauszugeben. Die Zugbegleiterin beschuldigte meine Tochter der Schwarzfahrerei und nahm ihre Personalien auf, eine Fahrkarte verkaufte sie ihr nicht. Meine Tochter wäre selbstverständlich nicht in der Absicht, "schwarz zu fahren" in den Zug eingestiegen!!

ABR
ABR

ABR

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo ABR,

es tut mir leid, dass Ihre Tochter eine falsche Auskunft erhalten hat. In den meisten Nahverkehrszügen ist ein Ticketkauf nicht möglich. Deshalb steht auch außen am Zug, dass der Zutritt nur mit gültiger Fahrkarte gestattet ist. Sollte Ihre Tochter bereits die Fahrpreisnacherhebung erhalten haben, kann sie innerhalb von 14 Tagen Widerspruch einlegen. Dies kann sie hier tun. /ni