Diese Frage wartet auf Beantwortung

BC100 Abo = Entschädigung bei Großbaustelle auf der täglichen Berufspendler Strecke

Meine tägliche Strecke als Berufspendler, wird im Juli/August für 6 Wochen komplett (Nah- und Fernverkehr) gesperrt.

Dieses Großbaustelle der DB sorgt dafür, dass ich jeden Tag mindestens eine Stunde länger unterwegs bin pro Strecke.

Meine Anfrage an den BC Service bzgl. einer Entschädigung (vor 4 Wochen) ist immer noch unbeantwortet.

Schachti
Schachti

Schachti

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Antworten

Hallo, der BahnCard Service ist leider der einzige Ansprechpartner für Sie in Ihrem Fall. Wir, also die Community können Ihnen hier keine Zusagen machen. Rein theoretisch kann ich mir aber vorstellen, das es keine pauschale Entschädigung für die Baustelle gibt.

Hallo Schachti,

um welche Strecke genau geht es denn? Sollte es Kulanzregelungen geben, kann ich das gern überprüfen. Diese gibt es aber nur in Ausnahmefällen wie der kurzfristigen Sperrung der Schnellfahrstrecke Hannover—Kassel. Eine weitere Möglichkeit - neben der von ds1603 genannten - ist, sich an den Kundendialog zu wenden. Eventuell ist hier ein Entgegenkommen möglich. /ti

Schachti
Schachti

Schachti

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Hallo zusammen,

es handelt sich um die Baumaßnahme "Solingen - Opladen" der DB NETZE. Bauzeitraum vom 08.07. bis 26.08.2016.

Die PP-Datei der DB NETZE habe ich mir aus dem Internet gezogen.

Wenn ich das richtig sehe, verkehren auf dieser Strecke nur Züge von National Express. Ob es hier Kulanzleistungen von Seiten National Express gibt, ist mir nicht bekannt. Bei der Nutzung des Fernverkehrs würde ich Ihnen weiterhin den Kontakt zum Kundendialog oder zum BahnCard 100-Service empfehlen. Eine allgemeine Kulanzregelung für die BahnCard 100 gibt es jedoch nicht. /ti

Schachti
Schachti

Schachti

Ebene
0
21 / 100
Punkte

Ich nutze Morgens den ICE 1521 (Dortmund = München) über Bonn Hbf.

Abends dann den IC2022 (Frankfurt = Hamburg) über Wuppertal Hbf.

Diese Züge werden 6 Wochen über Düsseldorf umgeleitet (kein Halt in Wuppertal Hbf). Der Nahverkehrsanbieter National Express hat einen SEV, der meine Fahrzeit pro Strecke immens steigert.

Dann fühle ich das Formular aus, dass ich pro Strecke eine Stunde länger gebraucht habe = max. 70 € bekomme ich laut AGB BC100 pro Monat erstattet.

Oder ich kündige meine BC 100 und sattle auf den Nahverkehr um, da dieser auf dieser Strecke zuverlässiger ist. Außer bei verspäteten Überholungen aus dem Fernverkehr. Hier hat mein Kollege auch schon eine Kulanzgutschrift für diese Zeit erhalten ;)