Frage beantwortet

Besteht die Möglichkeit ein Ticket, das am Schalter gekauft wurde und verloren ist, irgendwo noch wiederzubekommen?

Ich abe den Fahrschein für die Hinfahrt benutzt und jetzt verloren, trete morgen aber die Rückfahrt ann

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt
Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo nochmal,

auch dann nicht, da diese Tickets nichts personalisiert sind. Diese könnten in der Regel an jede Person weitergegeben werden. Somit wären bei einmaliger Bezahlung unter Umständen mehrere Tivkets im Umlauf.

Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (3)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten morgen bergsteiger,

die RCT Tickets aus dem Reisezentrum sind leider nicht vervielfältbar wie dies z. Bsp. bei Online Tickets der Fall ist. Eine nochmalige Erstellung ist - schon aus Mißbrauchsgründen - bedauerlicherweise ausgeschlossen. In Ihrem Fall besteht leider nur die Möglichkeit sich ein neues Ticket zu besorgen.

Gruß, Tino!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Auch nicht bei mit Bahncard und Bankcard Gekaufrfem Ticket?

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo nochmal,

auch dann nicht, da diese Tickets nichts personalisiert sind. Diese könnten in der Regel an jede Person weitergegeben werden. Somit wären bei einmaliger Bezahlung unter Umständen mehrere Tivkets im Umlauf.

Gruß, Tino!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Es hat sich noch eine neue Meinung ergeben. Ein ICE Begleiter meinte mit Reservierung für die Sitzplätze wäre eine Fahrt sehr wohl möglich, da man an Hand der dort aufgeführten Nummer den Vorgang kontrollieren könne. Ein Zugfhahrt wäre also ohne neue Kosten machbar.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Bergsteiger,

diese Antwort ist leider falsch. Erstmal gilt eine Reservierung grundsätzlich nicht als Ticket. Auch wenn das Ticket und die Reservierung in einem Vorgang gekauft wurden, kann man maximal nachvollziehen in welchem Reisezentrum und zu welcher Uhrzeit bzw. mit welchem Zahlungsmittel der Fahrschein erworben wurde. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass das RCT Ticket durch andere Personen im Umlauf ist. Daher ist die getroffene Aussage des Zugbegleiter falsch. Anders verhält es sich bei einem vergessenen Online Ticket. Hier gibt es eine Auftragsnummer die pro Fahrgast nur einmal vergeben wird. Anhand dieser Auftragsnummer kann man im Nachgang erkennen ob es durch eine Dritten (Unberechtigten) zur Fahrt genutzt wurde da es durch die Mobilen Terminals erfasst wurde. Ein RCT Ticket erhält jedoch nur ein Prüfzeichen und wird nicht elektronisch erfasst.

Gruß, Tino!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Vielleicht gibt es einfach nette Zugbegleiter, die ihren Reisenden glauben, oder im riesigen Personalwald der Bahnhaben sich unterschiedliche Meinungen verbreitet. Jedenfalls hat die junge Dame den beschriebenen Vorgang schon erlebt und mich auf die auf der Reservierung ngegebene Kontrollnummer hingewiesen.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Bergsteiger,

das hat nichts mit Glauben zu tun. Ohne Ticket werden Sie als Fahrgast ohne gültigen Fahrausweis angesehen und erhalten unter Umständen eine Fahrpreisnacherhebung. Sie haben dann innerhalb von 14 Tagen Zeit nachzuweisen dass Sie zum Zeitpunkt der Fahrt Inhaber eines gültigen Tickets waren. Diese Möglichkeit ist jedoch beim RCT Ticket aus dem Reisezentrum nicht möglich eben ob Sie den Fahrschein in Kopie vorzeigen können oder nachweisen dass Sie das Ticket mit einer EC- oder Kreditkarte bezahlt haben. Diese Fahrscheine sind unpersönlich und können vor Fahrtantritt jederzeit weitergegeben werden. Und nochmals. Die Kontrollnummer auf der Reservierung ist lediglich dazu da um zu erkennen ob der Sitzplatz ggf. storniert wurde. Mehr sagt diese Nummer nicht aus.

Gruß, Tino!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Ich möchte Sie ja nicht ärgern, aber Ihr Hinweis " unter Umständen" ist vielleicht die Erklärung dieser unterschiedlichen Ansichten! So haben wohl die Zugbegleiter einen gewiße Entscheidungsrahmen?!
Freundliche Grüße,
Bergsteiger

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Bergsteiger,

Sie können das Blatt drehen und wenden wie Sie gerne möchten. 'Unter Umständen' bedeutet in diesem Fall dass Sie eine Fahrpreisnacherhebung erhalten sofern Sie im Zug nicht bereit sind den Fahrpreis zum Bordpreis zu zahlen. Ich denke mehr ist zu diesem Thema nicht zu sagen. Alle weiteren Informationen hierüber finden Sie online in den Beförderungsbedingungen oder in der Eisenbahn Verkehrsordnung.

Ein schönes Wochenende wünscht Tino!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Schlußendlich ist es wohl gut, daß Ihre aktive Zeit vorüber ist. Es wundert mich tatsächlich, wie Sie einen so einfache Sachverhalt einer bezahlten Bahnfahrt, bei der nur der augenblickliche Nachweis fehlt, als zu bestrafenden Tatbestand nehmen. Ea ist wirklich erfreulich, nun Menschen in diesem Beruf zu finden, die solch beamtisches Denken nicht mehr ihr Eigen nennen. Was hat mir mal ein Zugbegleiter gesagt? Wir, die Fahrgäste, sind doch das wichtigste bei der Bahn! Damals wurde sogar ein Zug angehalten, um uns die letzte Möglichkeit unser Hotel zu erreichen zu gewähren! Letztlich haben auch Sie, lieber Tino, einmal von dieser Spezies gelebt!
Freundliche Grüße,
Bergsteiger

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Wenn mit 37 Jahren meine aktive Zeit vorbei wäre, hätte ich im Leben etwas falsch gemacht oder im Lotto gewonnen. Beides ist glücklicherweise nicht der Fall und so gehe ich auch weiterhin meinem Traumjob als nichtverbeamteter Zugführer bei der DB Fernverkehr AG nach.

Sportliche Grüße!

bergsteiger
bergsteiger

bergsteiger

Ebene
1
274 / 750
Punkte

Sehr schön! Den Traumjob habe ich in meinem Leben auch bis zum 72. Lebensjahr ausführen können. Mich beruhigt auch sehr, Sie im Führerstand zu wissen, dort ist Ihre Genauigkeit und korrekte Handlungsweise am richtigen Platz. Den Job im hinteren Teil des Zuges machen ander, und wie ich ja schon erwähnt habe, nach meiner Ansicht gewiß sehr viel lockerer und entgegenkommender als Sie es dürfen. Vielen Dank für die Klärung dieses Sachverhaltes. So ist bei der Bahn doch jeder an dem für ihn optimalen Platz!
Übrigens, woher wissen Sie, daß Sport, speziell Klettern mein Hobby ist?
Freundliche Grüße,
Bergsteiger

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

eine kleine Nachtlektüre für Sie und damit verabschiede ich mich hier in diesem Beitrag:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zugführer_(Bahn)