Diese Frage wartet auf Beantwortung

Klimaanlagen etc.

Hallo,

kaum haben wir den ersten richtig heißen Tag, gibt es wieder die ersten Ausfälle von Klimaanlagen in den alten IC. Ich weiß, dass es alte Wagen sind, aber irgendwann möchte ich als zahlender Fahrgast da mal eine andere Antwort hören, nämlich die, dass an Tag X in einem absehbaren Zeitraum neue Fahrzeuge zur Verfügung stehen, oder dass man in Anbetracht der zu erwartenden Einsatzzeit dieser Wagen doch mal Anlagen nach der neuesten Technik eingebaut werden. Schliesslich sollen diese Wagen ja nach derzeitigem Stand noch nach 2020 eingesetzt werden.

Körperbehinderte Reisende haben gerade wohl derzeit besondere Probleme, man beachte einmal, bei wievielen IC auf der Linie 30/31 der Hinweis zu lesen ist, dass gerade keine behindertengerechte Toilette in Wagen X zur Verfügung steht.

Gruß
Sparflieger

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten morgen Sparflieger,

leider wird uns das Thema Klimaanlagen auch auf weitere Jahre hin verfolgen. Die bisherigen Klimaanlagen waren zum Zeitpunkt der Lieferung der IC Züge auf einen Wert jenseits der jetzigen Temperaturen ausgelegt. Aufgrund des Alters der Züge und aus wirtschaftlichen Aspekten ist ein Ausbau der bisherigen Komponenten nicht ohne weiteres möglich. Jede Veränderung an Zügen muss dem Eisenbahnbundesamt (EBA) mitgeteilt werden. Teils gleicht ein Aus- bzw. Umbau einem Neubau gleich weswegen die Züge dann auch wieder abgenommen werden müssen. Nach dem bisherigen Kenntnisstand würde diese Abnahme jedoch zu massiven Verzögerungen führen. Gleichwohl stellt sich die Fragen ob die Züge dann noch abgenommen werden würden. Ebenso steht der Kosten/Nutzenfaktor in keinem Verhältnis mehr zur bisherigen Lebensdauer der IC Züge. Auch diesen Aspekt muss ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen berücksichtigen. Sicher sind diese Grüde aus Sicht des Kunden nicht nachzuvollziehen. Ich kann Ihnen aber mitteilen, dass im Zuge der Anschaffung der IC2 Züge viele Reserven freigesetzt werden um Ausfälle aufzufangen bzw. ältere Wagen auszumustern die einfach ihre Lebensdauer erreicht haben. Zudem ist mir persönlich auf den besagten Linie kein Ausfall der Klimaanlagen bei von mir benutzten Zügen bekannt. Auch hier müssen und können wir nur von Einzelfällen reden. Zum Thema mobilitätseingeschränkte Fahrgäste möchte ich kurz folgendes anmerken. Mitunter führen wir auf dieser Linie mindestens 2 in manchen Fällen sogar 3 WC Räume für Rollstuhlfahrer im Zugverband. Mir ist es noch nie vorgekommen dass 2 oder sogar alle 3 WCs abgesperrt werden mussten. Vielleicht sehen Sie dies nur an der Kommunikation am Bahnsteig an den Zugzielanzeigern. Hierzu muss ich aber erwähnen, dass es durch eine fehlerhafte Codierung seitens der Verkehrsleitung zu dieser Irreführung kommt. Sofern eines dieser WCs ausfällt gibt der Zugchef/Zugführer über einen elektronischen Zugbericht (EZB) die Meldung ab, dass dieses WC nicht mehr nutzbar ist. Die Verkehrsleitung kann leider nur kommunizieren, dass es keine behindertengerechte WCs gibt. In den Auskunftsmedien erscheint dann die Mitteilung "ohne behindertengerechtes WC". Diese Angabe stimmt natürlich nicht, da es mindestens eine weitere solche Einrichtung gibt wenn nicht sogar 2. Sollte eine WC Anlage nicht funktionstüchtig sein und der Rollstuhlfahrer ist in diesem Wagen gebucht, wird nach Abstimmung mit Station&Service der Rollstuhlfahrer selbstverständlich in einem anderen Wagen untergebracht bzw. er wird über diesen Ausfall unterrichtet und darauf hingewiesen, dass er diese WC Anlage nicht mehr benutzen kann. Für weitere Fragen und Informationen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Gruß, Tino!

Sparflieger
Sparflieger

Sparflieger

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Tino,

besten Dank für die wie immer ausführliche Antwort. Natürlich sind die Schwierigkeiten, die bei dem alten Rollmaterial auftreten für mich als Kunde nicht nachvollziehbar, zumal der Hinweis auf die alten Wagen schon seit jahren gegeben wird. Für den Kunden, der auf den entsprechenden Linien unterwegs ist, tut sich nicht wirklich viel. Die DB spricht von Einzelfällen, was für den (die) Kunden auch nicht wirklich hilfreich ist. Am Donnerstag war ich imit den EC 8/9 unterwegs. Dies sind zwar schweizer Wagen, ist aber von der Thematik her egal. In beiden Zügen fiel die Klimaanlage nicht aus, dafür "schwächelte" sie aber im gesamten Zug derart, dass das Zugpersonal die vorhandenen Kippfenster öffnete und kostenlose Getränke verteilte. Der Hinweis auf die alten Wagen stieß auch hier auf Unverständnis. Donnerstag und Freitag habe ich auf dem Bahnsteig IC gesehen mit Aufklebern, dass die Klimaanlage defekt ist, kann man als Einzelfall bezeichnen, ändert aber an der nichts daran, dass es Schwierigkeiten gibt..

Die IC2 erzeugen leider nur Reserven, die dann meistens erst nach einem Schaden / Ausfall zum Einsatz kommen, leider nur eine Reaktion. Die IC2 selbst werden und können ja auf der 30/31/77 wegen Geschwindigkeit und Platzanzahl nicht zum Einsatz kommen, also werden wir hier bis "annotuk" immer einen unbefriedigenden Zustand haben. Es gibt zwar mehr Reserven, dafür werden diese Wagen, je älter sie werden, auch immer anfälliger.

Was die Hinweise auf fehlende Toiletten etc anbetrifft, sollte es doch für ein hochtenisiertes Unternehmen möglich sein, die Informationen korrekt zu halten, letzte woche z.B. wurde im IC2307 angekündsigt,m dass der Wagen 3 fehlt. Da ich immer mein Rad mitnehme, hätte es dort zu Schweirigkeiten kommen können, da im Wagen 5 nur eine begrenzte Anzahl Stellplätze zur Verfügung steht. Der Wagen 3 war vorhanden, die behindertengerechte Toiöette funktionierte aber nicht.

Gruß
Sparflieger