Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kein Deutschland-Pass 2016 - 'nur' ein Sommer-Ticket für junge Leute

Mit Bedauern muss ich zur Kenntnis nehmen, daß es in diesem Jahr keinen Deutschland-Pass geben wird - stattdessen ein 4-er Ticket für junge Leute. Die älteren Leute gehen also leer aus - was ich als erhebliche Benachteiligung empfinde - oder kommt hier noch ein Spezial-Sommerticket?

Beste Grüße

Volkmar
Volkmar

Volkmar

Ebene
0
2 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Volkmar,
es gibt ein Sommer-Ticket. Weitere Angebote werden nicht angeboten. Sie können natürlich nach günstigen Sparpreisen schauen, welche auch verfügbar sind. Je früher Sie buchen, desto preisgünstiger ist es in der Regel. /si

tom1985
tom1985

tom1985

Ebene
1
146 / 750
Punkte

Ich muss bei der Sache leider Volkmar vollkommen recht geben. Nicht nur, dass die Bahn durch die Abschaffung des Deutschland-Passes die Möglichkeit zum flexiblen und spontanen Reisen im Sommer abgeschafft hat. Man hat erstmal ein Alternativangebot angekündigt und nun stellt sich heraus, dass es dieses für eine große Personengruppe (alle über 26) gar nicht gibt. Dabei hätte viele denkbare und sinnvolle Alternativen gegeben, z.B.:

  • Probe-Bahncard für einen Monat, welche teurer kommt als ein Monat Bahncard 100 (Preis 2. Klasse z.B. 549 Euro - dies kann man auch ganzjährig anbieten. Wäre auch eine gute Ergänzung für Kunden, die nur ein Monat eine lange Strecke pendeln müssen).
  • ein Pauschalangebot, wo man an selbst ausgewählten Tagen fahren darf (analog Interrail)
  • ein Fahrtenheft auch für Ü26 (Konditionen z.B.: 8 beliebige Fahrten innerhalb eines Monats). Preis pro Fahrt hierbei in der Größenordnung des Angebots Geschenk-Ticket.
  • Warum bietet man sowas nicht an?

Liebe Bahn,

warum möchtest Du immer mehr eine Fluggesellschaft sein? Im Fernverkehr stehen alle Weichen auf den Vorverkauf, für die Onlinetickets und ja, auch auf die hohen Stornierungskosten im Falle einer Annullierung vonseiten des Reisenden oder besser gesagt Passagiers.

Spontan ginge im Fernverkehr auch, natürlich aber erheblich teurer und markant stiefmütterlich im Umgang. Den besten Beweis dafür hast Du, liebe Bahn, erst jetzt wieder dafür abgeliefert: Die Annullierung bzw. Streichung, um im Fliegerjargon zu bleiben, des Deutschlandpasses 2016.

Die Reisenden sollen also einmal mehr auf die Sparpreise ausweichen, vorher buchen, natürlich dadurch sparen, aber auch nur, wenn man diese Reise auch angetreten hat. Spontan durch den Sommer reisen funktioniet so nicht, gerade für die jüngeren bzw. auch die älteren Menschen, die das Angebot immer sehr gerne angenommen hätten.

Und uns jetzt als Fluggesellschaft ein Sommerticket, freilich nur für die jüngeren Passagiere anzubieten ist doch eher ein Armutsleckerli, das auf Mitleid fußt.

Liebe Bahn, Du heißt Bahn und nicht Lufthansa.

Du hast Räder und keine Flügel.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo tom1985,

ich kann verstehen, dass Sie enttäuscht sind, weil es dieses Jahr keinen Deutschland-Pass geben wird. Die Abschaffung des Deutschland-Passes hat unterschiedliche Gründe. Darunter fallen die Entwicklung der Umsätze des Deutschland-Passes der vergangenen Jahre, die Angebotsvielfalt des Fernverkehrs wie auch die aktuellen Marktgegebenheiten.

Das Sommer-Ticket gibt es nur für die junge Zielgruppe, da wir ihr in den Sommermonaten während Schul- und Semesterferien ein besonders attraktives Angebot anbieten möchten. In den vergangenen Jahren sind die Umsätze des Deutschland-Passes gerade in dieser Zielgruppe stark zurückgegangen, aufgrund dessen wurde entschieden, ein alternatives preisgünstiges Angebot gezielt für diese Kunden anzubieten.

Vielen Dank für Ihre Verbesserungsvorschläge, vielleicht wird ja das ein oder andere von Ihnen vorgeschlagene Angebot einmal umgesetzt. /ni

Ich schließe mich deinem Bedauern ab, Volkmar. Der Verweis auf die Sparpreise ist natürlich ein Witz für jeden, der den Deutschlandpass kennt. Was hilft es mir, zwei Monate im Voraus zu buchen, wenn es dann am Reisetag regnet? Mit dem Pass konnte man sich noch in letzter Minute umentscheiden - oder einen Tag später fahren. Zwar gibt es genügend Angebote ohne Zugbindung, aber eben nicht im Fernverkehr. Die Angebotsvielfalt sehe ich auch eher im Regionalverkehr.

Dass die Nachfrage bei jungen Leuten nach dem Pass zurückgeht, ist kein Wunder, wenn man das Produkt kaum bewirbt und sich mit Fernbussen Konkurrenz im eigenen Haus macht. Dass man aber gerade an alle älteren nicht denkt, die auch einen höheren Preis akzeptieren würden, finde ich mehr als bedauerlich. Ideen - siehe tom1985 - gäbe es genug. Vorstellbar wären hier auch Zeiten gewesen, an denen der Pass nicht gegolten hätte, z.B. an Frei- oder Feiertage. Man hätte nur wollen wollen - und hat stattdessen ein eingeführtes Produkt vom Markt genommen, den Bahn-Fans vor den Kopf gestoßen und vielen die Möglichkeit genommen, Deutschland als Reiseland auf eine einfache Art für sich zu entdecken. Schade.

bpf
bpf

bpf

Ebene
1
342 / 750
Punkte

Hallo wertes Bahn-Team,

ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Es ist enttäuschend, dass Sie sich immer mehr den "Gelegenheitsfahrern" widmen, die schon monatelang im Voraus ihre Reise planen können. Ihre Sparpreise sind zwar nett und gut, aber auf meinen Verbindungen einerseits so gut wie nie (auch nicht 90 Tage im Voraus) verfügbar und für mich aufgrund kurzfristiger Reisen oftmals nicht nutzbar.
Es ist ein Armutszeugnis, dass Sie sich bevorzugt um Neu- / Gelegenheitskunden oder die Zielgruppe U26 kümmern, aber die richtig zahlende Kundschaft (Pendler, Geschäftsreisende etc., BahnCard 50-Kunden) stark vernachlässigt wird. Wann gab es das letzte gute Angebot für diese Kundengruppe?
Daher kann auch ich an dieser Stelle nur sagen, dass ich äußerst enttäuscht bin, dass z.B. der Deutschlandpass nicht verkauft wird. Das Sommer-Ticket ist für mich allein schon altersbedingt nicht nutzbar - das grenzt schon fast an Diskriminierung!

MaTina
MaTina

MaTina

Ebene
0
11 / 100
Punkte

Liebe Bahn, wir sin sehr sehr enttäuscht. :-(
Vier einfache Fahrten sind leider in keiner Weise eine Alternative für denb Deutslchland-Pass und ein Entdecken von Deutslchland in den Schulferien -
es wäre schön, wenn sich die Bahn besinnt und nachlegt- insbesondere wenn sie junge Menschen hierfür gewinnen möchte. Ich kenne hier eingie sehr enttäuschte junge Leute aus der "Zielgruppe", die sich auf das Sommerticket gefreut haben und etliche Beusche quer durch die Republik geplatn hatten.

tom1985
tom1985

tom1985

Ebene
1
146 / 750
Punkte

Das die Umsätze zurückgegangen sind, mag ja sein, aber man sollte hier auch die möglichen Gründe betrachten: kurze Vorankündigszeit, wenig Werbung und nicht zu vergessen die extrem hohen Temperaturen im Sommer 2015, die wohl manch einen vom Kauf des Tickets abgehalten haben.
Auch ist es sicher richtig, dass der Deutschland-Pass ein Nischenprodukt ist, aber ein wichtiges: über kein anderes Ticket wird in den bekannten Bahn-Foren im Internet so viel diskutiert, es ist das Lieblings-Ticket der Bahnfans. Und das sind genau die Leute, die mit dem Ticket nicht nur spontan von Süddeutschland zur Nordsee fahren, sondern auch Werbung für die Bahn machen: es wird Freunden und Bekannten gezeigt, dass man mit der Bahn schnell, bequem und günstig in den Urlaub kommt.
Besonders ärgerlich ist übrigens, dass es das alte Prinzip "einen Monat spontan so viel Zug fahren, so viel man will" ja im August noch gibt - für diejenigen, die zufälligerweise auf den richtigen Europameister getippt haben. Spontan reisen geht also - sogar extrem günstig, aber nur mit Glück. Gegen eine angemessene Bezahlung vorab ist es nicht möglich, spontan und flexibel zu reisen. Als besondere Provokation wird einem dies auch noch auf jedem Bahnhof durch die "so sehen Sieger aus" Werbung verdeutlicht wird, während die treuesten Kunden zu den Verlierern gehören.
Daher meine Anregung: gebt die Vorschläge und die ganzen Forums-Einträge noch oben weiter, überlegt euch schnell einen angemessenen Ersatz für den Deutschland-Pass - damit könntet ihr sicher punkten.