Diese Frage wartet auf Beantwortung

Sparpreis später buchen = günstiger?

Ich habe für eine Reise Berlin - Ruhrgebiet Anfang Juli vor einer Woche nach Sparpreisen geschaut und nicht gebucht, weil ich die Preise zu hoch fand, 69 EUR aufwärts. Alle Tickets für fast alle Verbindungen an diesem Tag sind heute, also eine Woche später, durchgehend günstiger. In der Community wurde ja schon diskutiert, dass die DB die Auslastung nachsteuern will und dann Kontingente nachsteuert. Für mich als Kunde ist aber völlig unklar, nach welchem System das passiert. Die Regel, früher buchen sichert günstige Preise, gilt also nicht mehr. Woran kann ich mich dann orientieren, wenn es nicht zum Glücksspiel werden soll? Ich finde die Sparpreispolitik ist eines der intransparentesten Werkzeuge der DB. Danke dennoch für die Hilfe.

Tramino
Tramino

Tramino

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Guten Tag Tramino, vielen Dank für Ihren Beitrag. Die Anzahl und die Preisstufe der Sparpreise zu Buchungsbeginn richten sich immer nach der erwarteten Nachfrage und der Auslastung in den jeweiligen Zügen. Vereinzelt kann es auch vorkommen, dass noch nach Buchungsbeginn Verfügbarkeit entsteht und dadurch ein günstigerer Preis angeboten werden kann. Das kann durch eine Stornierung bzw. Umbuchung einer Gruppe geschehen, die schon langfristig auf diesem Zug disponiert war, oder wenn wir zusätzliche Züge bzw. Wagen einsetzen können. Ein bisschen Glück ist dennoch dabei.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. /gu