Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

Hallo,

siehe https://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/barrieref...

"6.e Benutzung der 1. Klasse

Sie können die 1. Wagenklasse nutzen, wenn in Ihrem Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen "1. Kl." eingetragen ist. Dies gilt:

In allen Zügen des Nahverkehrs (S, RB, RE, IRE) (Schwerbehindertenausweis und Wertmarke müssen mitgeführt werden).
Mit einer Fahrkarte 2. Klasse in allen Fernverkehrszügen der DB, ausgenommen sind Fahrten in Sonderzügen und Sonderwagen. Für Fahrten in den ICE Sprinterzügen ist der Aufpreis für die 1. Klasse zu zahlen. Beiblatt und Wertmarke werden nicht benötigt."

-> Dann darf auch eine Begleitperson in der 1. Klassen mitgenommen werden.

Hey und guten Abend zusammen!

fabianfaehrtbahn, diese Regelung gilt für den Inhaber des Schwerbehindertausweises selbst. Damit ist folgendes gemeint, wenn im Ausweis das Merkzeichen "1. Kl." eingetragen ist:
Nahverkehr: Die schwerbehinderte Person darf mit gültiger Wertmarke in der 1. Klasse reisen. Ohne weitere Kosten.
Fernverkehr. Die schwerbehinderte Person darf in der 1. Klasse reisen, benötigt aber nur eine Fahrkarte zum Flexpreis 2. Klasse.

Bei der Mitnahme der Begleitperson ist es anders. Wenn die Person mit dem Schwerbehindertenausweis + Eintrag des Merkzeichens "B" in der 1. Klasse reisen möchte, benötigt diese dann auch eine Fahrkarte für die 1. Klasse. Die Begleitung fährt generell kostenfrei mit. Also dann auch in der 1. Klasse. /fi