Diese Frage wartet auf Beantwortung

Nachtzugreise, warum keine Punktegutschrift für Bettplatz?

Ich habe für eine Nachtzugreise, die ich für eine andere Person gebucht hatte, zwar für den Fahrpreis (59,00 € Sparpreis 2, Kl. ohne Bahncard-Rabatt), nicht aber für den Bettplatz (100,00 € Economy single) eine Punktegutschrift bekommen. Warum?

AndreasDD
AndreasDD

AndreasDD

Ebene
1
159 / 750
Punkte

Antworten

Benutzerin
Benutzerin

Benutzerin

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Ihr Antwort verstehe ich nicht.
Er schreibt doch, dass man ihm die Punkte für den FAHRPREIS gutgeschrieben hat.

Hallo Benutzerin, laut unseren Beförderungsbedingungen ist dies nicht gestattet. Deshalb sind wir jetzt auch nicht näher auf die fehlende Punktegutschrift eingegangen. /ar

AndreasDD
AndreasDD

AndreasDD

Ebene
1
159 / 750
Punkte

Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich nicht um irgendeine fremde Person, sondern um die Person, mit der ich zusammenlebe. Da versucht man, auch mal einen wenig reisenden Menschen von den Vorteilen des Bahnreisens zu überzeugen, kauft die Fahrkarten über das eigene Konto (weil sich ein zweites Konto und eine eigene Bahncard - nicht mal eine Partner-Bahncard - für den anderen nicht lohnen) und gibt ganz legal die Identifikationsdaten ein. Damit wurde diese Person schon einmal virtuell zum Zug gebracht. Und am Reisetag übrigens noch einmal :-) Und dann muss man sich belehren lassen, dass es nicht gestattet sei, dafür ein paar Punkte zu bekommen. Ich bin der festen Meinung, ich habe hier Uberzeugungsarbeit fürs Bahnfahren geleistet. Ist das nicht belohnenswert? Menschen, die Produkte eines Unternehmens konsumieren und dann Empfehlungen für diese Produkte aussprechen, sind Gold wert und nicht durch noch so teure Marketingationen zu ersetzen. Das lernt man im Proseminar Marketing. Man sollte lernen, diese Menschen von denen zu unterscheiden, die Ihr Unternehmen übers Ohr hauen wollen. Es geht hier um Kundenfreundlichkeit und nicht um Behördenhandeln. Vielleicht sollten Sie grundsätzlich beginnen, überzeugte Bahnfahrerinnen und -fahrer wie eine Community zu sehen, manchmal gewiss etwas speziell, aber für Sie die einzig wichtige Community, die es gibt. Das war jetzt überwiegend eine Meinungsäußerung und keine Sachfrage, deswegen muss es darauf aus meiner Sicht auch nicht unbedingt eine Antwort geben. Mit freundlichen Grüßen