Frage beantwortet

Wenn ich ein Ticket mit Zugbindung vom Flughafen buche, muss ich bei Flugberspätung ein neues Bahnticket kaufen?

Ich möchte ein Sparticket vom Flughafen nach Hause buchen. Es wird leider kein Rail&Fly angeboten.
Wenn ich eine Zugbindung habe, aber das Flugzeug verspätet ist, oder ich am Zoll aufgehalten werde und den Zug verpasse, muss ich ein neues Ticket kaufen?
Gibt es Sparpreise ohne Zugbindung?
Ich wohne nicht in Deutschland, eine BahnCard lohnt sich also nicht.
Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Anonym
Anonym

Anonym

Ebene
0
2 / 100
Punkte
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo, nein Sparpreise sind grundsätzlich Zuggebunden. Sie können eine Sparpreiszusatzkarte kaufen, das ist die Differenz zum Normalpreis, dazu fallen noch Gebühren und ggf. ein Bordzuschlag an.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (4)

Ja (1)

20%

20% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo, nein Sparpreise sind grundsätzlich Zuggebunden. Sie können eine Sparpreiszusatzkarte kaufen, das ist die Differenz zum Normalpreis, dazu fallen noch Gebühren und ggf. ein Bordzuschlag an.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Beim Sparpreis besteht in den Fernzügen Zugbindung, bei den Nahverkehrszügen nicht; Der Sparpreiszusatz ist meist teurer als eine Stornierung und Neukauf – im Zug mit Bordpreiszuschlag erst recht.
Hier gibt es 3 Ausweichmöglichkeiten:
1. Kurze Entfernung: Nur Nahverkehr nutzen mit Sonderangeboten wie Quer-durchs-Land Ticket oder Länder-Tickets:
2. Kurze bis mittlere Entfernung, z.B. Frankfurt-Köln: Sparpreis von Frankfurt HBF bis Köln kaufen mit erweiterter Verkehrsmittelwahl: Frankfurt Hbf – Frankfurt-Flughafen NUR IC(E), ab da dann NUR Nahverkehr, kostet mit Bahncard25 ab 21,75€. Damit kann ab Frankfurt-Flughafen bis zum nächsten Morgen 10h jeder beliebige NAHVERKEHRSzug genutzt werden. Für noch mehr Sicherheit bei Interkontinentalflügen kann man auch z.B. einen Sparpreis nach Arnhem/Arnheim ab 29,50€ mit Bahncard25 wie folgt kaufen: Über Köln und Düsseldorf mit je 48h Aufenthalt, Produktwahl Frankfurt-Köln und Köln-Düsseldorf nur Nahverkehr (weiter im Sonderfall der Niederlande egal, bei anderen Ländern nur IC(E)). Kurze Abstecher wie z.B. über Dortmund statt Düsseldorf werden hierbei vom Fahrkartenprogramm toleriert, müssen aber unbedingt gewählt und so eingetragen werden, damit es im Zug bei dem scheinbaren Abstecher keinen Ärger gibt.
3. Lange Strecken: Längere Wartezeit am Flughafen einplanen, damit der Zug ziemlich sicher erreicht wird. Falls es doch nicht klappt: Besser den Sparpreis stornieren (geht auch noch am 1. Geltungstag) und einen neuen buchen, bei Flexpreis-Neukauf kostet ein Sparpreiszusatz aber auch nicht mehr – außer für Leute, die eine Bahncard50 besitzen: AUF DEN FLEXPREIS-ANTEIL im Sparpreiszusatz gibt es nämlich gar keinen oder nur 25% Rabatt (falls zusätzlich Bahncard25 vorhanden)!