Diese Frage wartet auf Beantwortung

Gilt ein Normalpreis (BC50/Handy-T.) für einen verspäteten IC, wenn nach Planabfahrt, aber vor realer Abfahrt gekauft?

Beispiel: Der IC ab Köln Hbf um 19.53 Uhr in Richtung Koblenz hat 10 Minuten Verspätung. Ich erreiche ihn daher noch und kaufe per Handy-Ticket vor Einsteigen und Abfahrt einen Normalpreis (Flexpreis) mit BC50 für 11 Euro. Ist diese Fahrkarte gültig? Würde es einen Unterschied machen, ob ich die Fahrkarte vom Reisezentrum/Automaten beziehe (z.B. bei weitaus verpäteteren Zügen)?
Hintergrund: Regelmäßig komme ich in diese Situation. Am gestrigen Tag jedoch wurde meine Fahrkarte nicht anerkannt, da nach Planabfahrt erworben. Ich habe den Zug in Bonn Hbf verlassen, wobei ich bis dorthin eine Fahrkarte für 13 Euro nachkaufen musste.

Antworten

Der Fahrpreis für einen Flexpreis IC/EC mit BC(50) zwischen Köln und Koblenz beträgt in der Tat 11 €. Ich finde es, ohne dabei gewesen zu sein, etwas irritierend, dass diese Fahrkarte im Zug nicht anerkannt wurde, denn *welchen* IC/EC man nun letztlich damit nutzt, ist auch bei einem online gebuchten Handyticket dem Reisenden überlassen. Den Sachverhalt mit der 13€ Nachzahlung würde ich persönlich in einem Reisezentrum prüfen lassen.

Ob Sie das Ticket online, im Reisezentrum oder an einem Automaten erwerben ist beim Flexpreis ebenfalls unerheblich, da die 11€ bei allen Vertriebswegen identisch sind. Ebenso, wie die freie Wahl der IC-Zugverbindung am gebuchten Geltungstag.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Matthias87,
auch ich kann leider nicht sagen, warum Sie nachzahlen mussten. Wenn Sie eine Fahrkarte zum Flexpreis kaufen, können Sie die jeweilige Zugkategorie, Wagenklasse und Strecke an dem Geltungstag nutzen. Ist der Zug eventuell eine andere Strecke gefahren? Was hat denn der Zugbegleiter genau gesagt? /je

Herzlichen Dank für die Antworten. :-) Auch der DB-Kundendialog hat meine Position bestätigt (denn der Zug ist keine andere Strecke gefahren etc., sowohl Zugbegleiterin wie auch Zugchef vertraten die zuvor geschilderte falsche Position). Nun habe ich einen Gutschein über 15 Euro erhalten... für den ganzen unverschuldeten Ärger und den Stop in Bonn (fast mit unfreiwilligem Polizeibesuch) etwas wenig, aber immerhin. Dass ich so eine Story im Fernverkehr erlebt habe finde ich immer noch verwunderlich, zumal ich eigentlich täglich damit unterwegs bin.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Guten Abend Matthias, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich finde die Vorgehensweise auch bedenklich, freue mich aber, dass Ihnen die Unkosten erstattet wurden. Ich hoffe, dass Ihre nächsten Fahrten wieder reibungslos und angenehm verlaufen werden. Beste Grüße. /gu