Frage beantwortet

Berechtigung zur Ermäßigung unwissend erloschen

Meine Bahncard 50 läuft Ende dieser Woche aus. Ich wollte sie verlängern (bzw. nicht kündigen), allerdings wurde ich vor kurzem 27 und nun ist ein studentischer Preis nicht mehr möglich. Es wurde bereits eine Rechnung in voller Höhe gestellt und die neue Bahncard verschickt, die ich zuerst für ein Versehen hielt. Als ich dann meine Studienbescheinigung einreichte, wurde mir relativ unfreundlich gesagt, dass ich die Kriterien nicht mehr erfülle. Jetzt sollen mir nächste Woche 255 Euro abgebucht werden (statt des Studentenpreises), die mich als Student in diesem Monat in Bedrängnis bringen. Gibt es die Möglichkeit, hier einen Weg zu finden, die Situation für beide Seiten ordentlich zu lösen?

Danke für die Rückmeldung!

BenJohnson
BenJohnson

BenJohnson

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo BenJohnson,

unsere BahnCard 25 und BahnCard 50 erhalten Sie grundsätzlich immer im Abonnement. Etwa drei Wochen vor Ablauf Ihrer aktuellen Karte schicken wir Ihnen automatisch die neue BahnCard zu.

Wenn Sie ermäßigungsberechtigt sind, muss dem BahnCard-Service hierfür eine entsprechende Bescheinigung vorliegen. Sie als Student müssen also zum Beispiel Ihren Studentenausweis vorlegen. Studenten erhalten die BahnCard 25/50 grundsätzlich bis einschließlich 26 Jahre zum ermäßigten Preis. Dies lässt sich auch in unseren Beförderungsbedingungen und auf bahn.de nachlesen. Sobald Sie während der Laufzeit Ihrer aktuellen BahnCard 27 Jahre alt werden, wird Ihnen ca. sechs Wochen vor Laufzeitende ein Schreiben zugeschickt, indem Sie aufgefordert werden, einen neuen Nachweis einzureichen. Mit 27 Jahren sind Sie als Student zwar nicht mehr ermäßigungsberechtigt, es gibt ja aber noch andere Ermäßigungsmöglichkeiten. Sollte kein Anspruch mehr bestehen, wird die neue BahnCard zum regulären Tarif ausgestellt - es sei denn, Sie haben die Karte spätestens sechs Wochen vor Ablauf schriftlich gegenüber dem BahnCard-Service gekündigt.

Die Erstattung einer BahnCard ist nicht möglich, auch nicht vor dem ersten Geltungstag. Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich direkt mit dem BahnCard-Service in Verbindung zu setzen - sicher ist eine Ratenzahlung o. ä. möglich, wenn Sie den Betrag aktuell nicht auf einmal zahlen können. Die Kontaktdaten der Kollegen finden Sie auf der Rückseite Ihrer BahnCard. Liebe Grüße /jn

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (1)

Ja (0)

0%

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo BenJohnson,

unsere BahnCard 25 und BahnCard 50 erhalten Sie grundsätzlich immer im Abonnement. Etwa drei Wochen vor Ablauf Ihrer aktuellen Karte schicken wir Ihnen automatisch die neue BahnCard zu.

Wenn Sie ermäßigungsberechtigt sind, muss dem BahnCard-Service hierfür eine entsprechende Bescheinigung vorliegen. Sie als Student müssen also zum Beispiel Ihren Studentenausweis vorlegen. Studenten erhalten die BahnCard 25/50 grundsätzlich bis einschließlich 26 Jahre zum ermäßigten Preis. Dies lässt sich auch in unseren Beförderungsbedingungen und auf bahn.de nachlesen. Sobald Sie während der Laufzeit Ihrer aktuellen BahnCard 27 Jahre alt werden, wird Ihnen ca. sechs Wochen vor Laufzeitende ein Schreiben zugeschickt, indem Sie aufgefordert werden, einen neuen Nachweis einzureichen. Mit 27 Jahren sind Sie als Student zwar nicht mehr ermäßigungsberechtigt, es gibt ja aber noch andere Ermäßigungsmöglichkeiten. Sollte kein Anspruch mehr bestehen, wird die neue BahnCard zum regulären Tarif ausgestellt - es sei denn, Sie haben die Karte spätestens sechs Wochen vor Ablauf schriftlich gegenüber dem BahnCard-Service gekündigt.

Die Erstattung einer BahnCard ist nicht möglich, auch nicht vor dem ersten Geltungstag. Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich direkt mit dem BahnCard-Service in Verbindung zu setzen - sicher ist eine Ratenzahlung o. ä. möglich, wenn Sie den Betrag aktuell nicht auf einmal zahlen können. Die Kontaktdaten der Kollegen finden Sie auf der Rückseite Ihrer BahnCard. Liebe Grüße /jn