Frage beantwortet

BahnCard vergessen?

Ich hatte meine BahnCard 25 vergessen und mußte im Zug eine neue Fahrkarte kaufen und voll bezahlen. Bei der Rückfahrt wurde ich vom Schaffner gefragt, warum ich keine BahnCard hätte. Ich wies darauf hin, dass ich eine BahnCard hätte, diese aber zu Hause sei. Der Schaffner wies darauf hin, dass ich nichts hätte bezahlen müsse. Sein Kollege könne im Lesegerät nachprüfen, ob ich eine BahnCard hätte. Das wurde mir dann auch von der DB bestätigt und ich erhielt meine Zahlung - großzügig - aufgerundet zurück

Carlo1949
Carlo1949

Carlo1949

Ebene
0
1 / 100
Punkt
Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Abend Carlo1949,

beide Aussagen/Handlungen der Zugbegleiter stimmen leider nicht. Für das Fehlverhalten der Kollegen möchte ich mich vielmals entschuldigen. Sollten Sie die BahnCard zu ihrem gebuchten Ticket einmal vergessen so haben Sie die Möglichkeit vorab im DB Reisezentrum bzw. noch im Zug - in denen ein Fahrkartenverkauf stattfindet - eine Nachzahlung zur vergessenen BahnCard zu leisten. Hier zahlen Sie unabhängig vom nationalen Fahrschein immer die Differenz zwischen dem Flexpreis mit und ohne BahnCard 25 bzw. 50. Bei internationalen Fahrscheinen gilt eine leicht abgewandelte Regelung. Sie haben dann innerhalb der nächsten 14 Tage Zeit das gezahlte Geld im Reisezentrum abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 7,- € erstatten zu lassen. Haben Sie im Zug keine Möglichkeit den Differenzbetrag zu zahlen, erhalten Sie eine Fahrpreisnacherhebung mit der Sie sich ebenfalls innerhalb von 14 Tagen im Reisezentrum melden um den Vorgang abschließend zu bearbeiten. Auch dann zahlen Sie bei Vorlage einer gültigen BahnCard das ermäßigte Entgelt von 7,- €. Nutzen Sie den DB Navigator und haben Sie darüber hinaus einen Account auf bahn.de so können Sie neuerdings eine elektronische BahnCard laden und diese im Zug bei der Fahrkartenkontrolle vorzeigen. Das Zugbegleitpersonal hat keine Möglichkeit telefonisch oder elektronisch über die mobilen Terminals (MTx) nach einer vorhanden BahnCard zu suchen.
Gruß, Tino!

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (8)

80%

80% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Carlo1949,

beide Aussagen/Handlungen der Zugbegleiter stimmen leider nicht. Für das Fehlverhalten der Kollegen möchte ich mich vielmals entschuldigen. Sollten Sie die BahnCard zu ihrem gebuchten Ticket einmal vergessen so haben Sie die Möglichkeit vorab im DB Reisezentrum bzw. noch im Zug - in denen ein Fahrkartenverkauf stattfindet - eine Nachzahlung zur vergessenen BahnCard zu leisten. Hier zahlen Sie unabhängig vom nationalen Fahrschein immer die Differenz zwischen dem Flexpreis mit und ohne BahnCard 25 bzw. 50. Bei internationalen Fahrscheinen gilt eine leicht abgewandelte Regelung. Sie haben dann innerhalb der nächsten 14 Tage Zeit das gezahlte Geld im Reisezentrum abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 7,- € erstatten zu lassen. Haben Sie im Zug keine Möglichkeit den Differenzbetrag zu zahlen, erhalten Sie eine Fahrpreisnacherhebung mit der Sie sich ebenfalls innerhalb von 14 Tagen im Reisezentrum melden um den Vorgang abschließend zu bearbeiten. Auch dann zahlen Sie bei Vorlage einer gültigen BahnCard das ermäßigte Entgelt von 7,- €. Nutzen Sie den DB Navigator und haben Sie darüber hinaus einen Account auf bahn.de so können Sie neuerdings eine elektronische BahnCard laden und diese im Zug bei der Fahrkartenkontrolle vorzeigen. Das Zugbegleitpersonal hat keine Möglichkeit telefonisch oder elektronisch über die mobilen Terminals (MTx) nach einer vorhanden BahnCard zu suchen.
Gruß, Tino!