Frage beantwortet

Ausbau der Strecke Riesa - Dresden?

In den letzten Tagen sind zwei zusätzliche S-Bahn-Gleise auf dem Abschnitt Radebeul Ost - Dresden-Neustadt in Betrieb gegangen. Ruhig ist es hingegen um den vorgesehenen Ausbau des Abschnittes Riesa - Abzw. Leckwitz auf 200 km/h sowie dem Kockelsbergtunnel geworden, welche eine weitere Reisezeitverkürzung zwischen Dresden und Leipzig ermöglichen würden. Wie steht es darum? Werden die beiden Projekte überhaupt noch verfolgt?

VDE9
VDE9

VDE9

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt

Hallo VDE9,

grundsätzlich kann ich Ihre Anfrage mit "Ja" beantworten. Folgende Informationen konnte ich für Sie zur Ausbaustrecke Leipzig – Dresden (VDE 9), 3. Baustufe Riesa – Dresden-Neustadt in Erfahrung bringen:

Bereits fertiggestellte Abschnitte:

  • Bahnhof Riesa (a) – Abzweigstelle Röderau (a): Inbetriebnahme 2006
  • Abzweigstelle Leckwitz (bei Weißig) – Abzweigstelle Kottewitz (bei Böhla): Inbetriebnahme 2010
  • Bahnhof Weinböhla – Abzweigstelle Az: Inbetriebnahme 2010

Diese Abschnitte sind für 200 km/h ausgebaut, jedoch wegen fehlender ETCS-Ausrüstung zur Zeit nur mit 160 km/h befahrbar. Die ETCS-Ausrüstung folgt schrittweise.

  • Abzweigstelle Radebeul Nord – Dresden-Neustadt: Inbetriebnahme März 2016

Ausbau parallel mit S-Bahn, Ausbaustrecke für 160 km/h, S-Bahn für 120 km/h

Folgende Abschnitte sind in der Realisierung:

  • Bahnhof Weinböhla, Nordkopf: Inbetriebnahme Dezember 2016

Und folgende Abschnitte sind in Planung:

  • Knoten Riesa (Bahnhof Riesa einschl. Abzweigstelle Röderau Bgdr – Abzweigstelle Zeithain Bgdr)

z. Zt. Vorbereitung der Vorplanung

  • Abzweigstelle Zeithain Bgdr (a) – Abzweigstelle Leckwitz (a)

z. Zt. Entwurfsplanung

  • Abzweigstelle Kottewitz (a) – Bahnhof Weinböhla (a)

z. Zt. Konzeptionsphase

  • Abzweigstelle Az – Abzweigstelle Radebeul Nord

z. Zt. Entwurfsplanung

Liebe Grüße /jn

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (2)

Ja (17)

89%

89% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo VDE9,

grundsätzlich kann ich Ihre Anfrage mit "Ja" beantworten. Folgende Informationen konnte ich für Sie zur Ausbaustrecke Leipzig – Dresden (VDE 9), 3. Baustufe Riesa – Dresden-Neustadt in Erfahrung bringen:

Bereits fertiggestellte Abschnitte:

  • Bahnhof Riesa (a) – Abzweigstelle Röderau (a): Inbetriebnahme 2006
  • Abzweigstelle Leckwitz (bei Weißig) – Abzweigstelle Kottewitz (bei Böhla): Inbetriebnahme 2010
  • Bahnhof Weinböhla – Abzweigstelle Az: Inbetriebnahme 2010

Diese Abschnitte sind für 200 km/h ausgebaut, jedoch wegen fehlender ETCS-Ausrüstung zur Zeit nur mit 160 km/h befahrbar. Die ETCS-Ausrüstung folgt schrittweise.

  • Abzweigstelle Radebeul Nord – Dresden-Neustadt: Inbetriebnahme März 2016

Ausbau parallel mit S-Bahn, Ausbaustrecke für 160 km/h, S-Bahn für 120 km/h

Folgende Abschnitte sind in der Realisierung:

  • Bahnhof Weinböhla, Nordkopf: Inbetriebnahme Dezember 2016

Und folgende Abschnitte sind in Planung:

  • Knoten Riesa (Bahnhof Riesa einschl. Abzweigstelle Röderau Bgdr – Abzweigstelle Zeithain Bgdr)

z. Zt. Vorbereitung der Vorplanung

  • Abzweigstelle Zeithain Bgdr (a) – Abzweigstelle Leckwitz (a)

z. Zt. Entwurfsplanung

  • Abzweigstelle Kottewitz (a) – Bahnhof Weinböhla (a)

z. Zt. Konzeptionsphase

  • Abzweigstelle Az – Abzweigstelle Radebeul Nord

z. Zt. Entwurfsplanung

Liebe Grüße /jn

VDE9
VDE9

VDE9

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Super, lieben Dank für die Info!