Diese Frage wartet auf Beantwortung

Kostet der Ticketkauf im Zug für Bahncard50-Inhaber auch den Aufpreis?

Ticketkauf beim Kontrolleur im Zug

Nicki
Nicki

Nicki

Ebene
0
1 / 100
Punkt

Antworten

Guten Abend Nicki, die Antwort von saxoman ist leider nicht korrekt. Sofern Sie dem Zugbegleitpersonal unaufgefordert mitteilen dass sie noch einen Fahrschein benötigen, so erhalten Sie diesen zusätzlich zum festgesetzten Bordpreis von 7,50 €. Der BahnCard Rabatt wird selbstverständlich ebenfalls gewährt. Von der Zahlung des Bordpreises sind grundsätzlich Schwerbehinderte mit einem Behinderungsgrad von 50% und mehr befreit. Ebenso entfällt der Bordzuschlag wenn kein zur Annahme von Bargeld bereitgestellter Fahrkartenautomat in Betrieb war. Sollte an einem Ticketautomat das Reiseziel nicht auswählbar sein, so kann der Fahrgast ein Ticket 'Anfangstrecke' erwerben. Dies wird ebenfalls im Zug ohne Bordzuschlag gegen ein neues Ticket eingetauscht.
Gruß, Tino!

Hey saxoman, da hast du aber etwas verwechselt.

Nicki, wie die Regelung in den Fernverkehrszügen ist, hat Tino Groß ja schon großartig beschrieben. In den Nahverkehrszügen ist ein Kauf jedoch nicht immer möglich. Das kommt immer darauf an, wie die Beförderungsbedingungen im jeweiligen Verbund geregelt sind. Unter "Automaten und Entwerter" können Sie nachlesen, was zu tun ist, wenn mal ein Automat defekt ist oder es vor Ort keine geöffnete Verkaufsstelle gibt. 

Aber generell gilt, auch BahnCard 50-Inhaber müssen einen Aufpreis bzw. den Bordpreis zahlen. /fi