Diese Frage wartet auf Beantwortung

60€ zahlen, weil keine Zeit mehr hatte zum Ticket entwerten, Uhrzeit und Abfahrtzeit waren aber gleich, was dagegen tun?

Bin letztens mit der Bahn gefahren, hatte aber keine Zeit mehr mein Ticket zu entwerten, bin zum Schaffner gegangen der konnte es mir nur leider nicht entwerten obwohl ich es gerade erst geholt hatte(Uhrzeit war gleich mit der Abfahrtszeit des Zuges) sodass ich jetzt 60€ zahlen soll, er hat mir dann geraten ich sollte mich am Bahnhof beim Service Center erkundigen die konnten mir aber auch nicht weiterhelfen, meine Frage ist jetzt ob man nicht sich mit jemandem in Kontakt setzen kann um vllt nicht die ganzen 60 € zu zahlen oder so?

Antworten

Hallo, also praktisch waren Sie nicht im Besitz eines gültigen Tickets. Denn in den meisten Verkehrsverbünden ist es eindeutig geregelt, das man nur mit einem entwerteten Ticket einsteigen darf. Mehr als Fragen kann man aber nicht. Auf dem Beleg vom Zugbegleiter stehen die Kontaktdaten der Fahrpreisnacherhebungsstelle drauf. Formlos über die Internetseite schreiben, mehr als Nein sagen werdendie dort nicht.

Blender28
Blender28

Blender28

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Morgen, selbst nach einer ablehnenden Antwort durch die Fahrpreisnacherhebungsstelle, können Sie sich immer noch an die unabhängige Schlichtungsstelle für den Personenverkehr wenden. Dort wird zwischen Bahn und Fahrgast vermittelt, und nach einer für beide Seiten annehmbarer Lösung gesucht. Sie erreichen die Schlichtungsstelle unter http://www.soep-online.de.

Hallo InsideBahn123, wie ds1603 Ihnen schon mitgeteilt hat, waren Sie leider nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte. Deshalb musste der Zugbegleiter Ihnen eine Fahrpreisnacherhebung ausstellen. Ich empfehle Ihnen, innerhalb von 14 Tagen Einspruch dagegen einzulegen. Die Kollegen von der Stelle für Fahrpreisnacherhebungen werden Ihr Anliegen prüfen und sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielleicht kann die Forderung verringert werden. Die richtigen Ansprechpartner dafür finden Sie hier. /ni