Diese Frage wartet auf Beantwortung

IC61479 und Cnl40479 nicht die selbe Haltestelle?

Hallo. Die beiden Züge sind ja quasi ein Zug. Wie kann es dann sein das der IC in Frankfurt Hbf hält und der CNL nicht?

Danke für die Antwort.

Dome
Dome

Dome

Ebene
0
14 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Dome, die CNL-Züge verkehren oft mit IC-Zügen und werden an bestimmten Bahnhöfen getrennt. Der "Ursprungszug" ist in diesem Fall CNL 479. Dieser verkehrt mit IC 61479 von Hamburg-Altona bis Frankfurt(Main) Hbf. Dort fährt dieser dann weiter bis München. Während CNL 479 weiter nach Zürich fährt. CNL 479 verkehrt auch mit CNL 40479 bis Frankfurt(Main) Hbf. Jedoch ist dies kein planmäßiger Halt beim CNL 40479. Ich gehe daher davon aus, dass der Zug dort nur kurz hält, ein Ausstieg jedoch nicht möglich ist. /ar

Dome
Dome

Dome

Ebene
0
14 / 100
Punkte

Das heißt bis Frankfurt fahren IC 61479, CNL 479 und CNL 40479 zusammen als ein Zug, werden dann aber in Frankfurt in 2 Züge aufgeteilt (IC 61479 und CNL 40479 zusammen und CNL 479 alleine). Nach München weiterfahren kann man dann mit dem IC 61479 und CNL 40479. Habe ich das soweit richtig Verstanden?

Aber wie kann es sein das man im IC eine Stunde halt in Frankfurt hat und im CNL 40479 nicht, obwohl die beiden Züge zusammenbleiben?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Dome,

ich habe beim Fachbereich nachgefragt, warum der IC 61479 einen Halt in Frankfurt (Main) hat, aber der CNL 40479 nicht. Sobald wir eine Rückmeldung bekommen, melde ich mich noch einmal. /ja

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo nochmal, es ist richtig, dass IC 61479 und CNL 40479 Bestandteil des selben Zuges sind und daher auch denselben Laufweg über den Frankfurter Hbf haben.
Ein Ein- und Ausstieg in Frankfurt Hbf wird jedoch ganz gezielt nur in den mitgeführten IC-Wagen des IC 61479 ausgewiesen, nicht aber im CNL-Zugteil 40479 (für diesen CNL-Zugteil ist Frankfurt Hbf nur ein Betriebshalt).
Die Mehrheit der Kunden im CNL wollen ihre längere Fahrtstrecke von Nord- nach Süddeutschland "im Schlaf" verbringen und wählen hierfür bewusst die Schlaf- und Liegewagen des CNL-Zugteils. Für diese Kunden wollen wir eine möglichst komfortable und ruhige Fahrt über Nacht anbieten - ohne einen störenden Fahrgastwechsel  "mitten in der Nacht" in Frankfurt mit entsprechender Unruhe in den Abteilen und auf dem Gang. Für nächtliche Reisende von/nach Frankfurt bieten wir stattdessen gezielt die Reisemöglichkeit in den mitgeführten Sitzwagen des IC 61479 an. Mit dieser "Aufgabenaufteilung" zwischen CNL- und IC-Zugteil decken wir die verschiedenen Kundenbedürfnisse optimal ab. /ma