Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wie kommt dieser Preisunterschied auf der Gleichen Strecke zustande?

Hallo, ich würde gerne wissen wie der Preisunterschied zustande kommt.
Folgendes: bis Dezember 2015 war der Preis für die Strecke
Minden -> Altenbeken und Minden -> Bielefeld -> Paderborn der selbe
(9,75 mit bc 50)
Seither ist der Preis aber auf 11,85 gestiegen bei
Minden -> bielefeld -> Paderborn
Der Preis Minden -> Altenbeken aber nur auf 9,95

Wenn ich nun die Verbindung suche
Minden -> Bielefeld -> Paderborn -> Altenbeken
bekomme ich auch den Preis 9,95 angezeigt. obwohl es die gleichen Züge (wie bei Minden -> Bielefeld -> Paderborn) zur gleichen Zeit sind!
Wie ist das Möglich? (Screenshots von der Bahn Seite)
http://puu.sh/nczVM/9a13a37125.png
http://puu.sh/nczZB/17708b25de.png
http://puu.sh/nczU1/646e375e23.png

edt
edt

edt

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo edt, vielen Dank für Ihre Anfrage. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember gab eine Preisanpassung. Ihre angegebenen Verbindungen haben unterschiedliche Züge von verschiedenen Anbietern und unterschiedliche Fahrzeiten. Hier finden Sie weitere Informationen zum NRW-Tarif: http://bit.ly/1Tp2La7. Viele Grüße. /gu

edt
edt

edt

Ebene
0
12 / 100
Punkte

Sie haben sich die Screenshots nicht angesehen. Es sind die selben Züge(RE 10630 und NWB 75476).
Wenn ich von minden nach Paderborn fahren will muss ich ein Ticket kaufen
Dass einen Bahnhof weiter als Paderborn gültig ist um ein günstigeres Ticket zu bekommen.
Das ist doch irgendwie nicht Logisch. Das hat mit dem NRW ticket nichts zu tun?

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo edt, bei diesem Tarif handelt es sich um den NRW-Tarif. Hier gab es zum 13. Dezember 2015 einige Änderungen, zum Beispiel die freie Verkehrsmittelwahl und flexible Streckenwahl. Ich vermute, dass es dadurch zu den von Ihnen beschriebenen Preisunterschieden kommt. Genaueres kann Ihnen aber hier Ihr Verkehrsverbund sagen. Viele Grüße /tr

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Das Ganze ist primär ein DB-Effekt, da der NRW-Tarif auf den Entfernungs-Kilometern und Raumbegrenzungen der DB aufbaut. Ich erkläre das an einem anderen Beispiel, nämlich von Köln nach Aachen:
1. Gleichstellung: Von Aachen(-West) nach Düsseldorf-Bilk fuhr ich in meiner Studienzeit immer maximal 88 Entfernungs-km mit dem Zug. Fahrkarten werden im Rahmen der Gleichstellung aber nur von "Aachen" (d.h. egal ab z.B. von Aachen Rothe Erde, Aachen Hbf oder Aachen West) nach "Düsseldorf" (d.h. z.B. Düsseldorf-Hamm, Düsseldorf-Bilk, Düsseldorf Hbf oder Düsseldorf Eller) verkauft. Der Fahrpreis richtet sich hierbei nach den Tarif-Kilometern zwischen Aachen Hbf und Düsseldorf Hbf: 92km. Aufgrund der stufenweisen Preise musste man also für 100 km zahlen.
2. Raumbegrenzung: Früher durfte man zwar außer über Mönchengladbach auch über eine mittlerweile stillgelegte Strecke Düren-Neuss fahren - aber nicht über Köln. Auf der Karte stand dann als Wegangabe so etwas wie AC-MG/DN-NE-D. Über Köln waren es dann 102 Tarif-km, d.h. 110 zu zahlen mit der Weg-Angabe: AC-K-D. Mit Veränderung des Liniennetzes werden auch die Raumbegrenzungen ab und zu geändert. Heute gibt es viele direkte Nahverkehrszüge von Aachen nach Düsseldorf über Köln und daher einen einheitlichen Preis wohl basierend auf 102 Tarif-km, der im Vergleich zu den 85 Auto-km im Mobil-Check dann natürlich besonders happig ausfällt: 10,90€ mit Bahncard 50, 21,80€ ohne Bahncard auf dem heutigen Weg AC-MG/K-D. Immerhin wird zwar bei größeren Entfernungen nicht mehr auf die nächsten 10km aufgerundet, bei kleineren Entfernungen prozentual wesentlich happiger aber immer noch. (Im Rahmen des NRW-Taris darf man dann aber Busse und Bahnen am Start- und Ziel-Ort auch noch zusätzlich nutzen.)
3. Nur teilweise Fahrt im Rahmen einer Raumbegrenzung: Der direkte Zug von Aachen über Köln nach Düsseldorf (10,90€ mit Bahncard50) hält kurz nach Aachen auch in Stolberg. Wer hier die Fahrt antritt und eine Fahrkarte Stolberg-Düsseldorf löst, zahlt mit Bahncard50 11,35€, da die berechnete Entfernung Stolberg-Köln-Düsseldorf größer ist, als die Tarif-Entfernung zwischen Aachen und Düsseldorf. Wer nicht im Rahmen des NRW-Tarifs vor der Bahnfahrt Busse in Stolberg nutzen möchte, löst daher besser schon ab Aachen.

Ich vermute mal, dass vorher großzügige Raumbegrenzungen im angefragten Fall nach dem Betreiberwechsel bewusst verschärft wurden und die angesprochene Diskrepanz aufgrund eines vergessenen Spezial-Falls demnächst zum Nachteil des sparenden Kunden beseitigt wird.

4. Wechel zwischen IC und ICE sprengt kundenfreundliche Raumbegrenzung: Zwischen München und Karlsruhe gibt es auf weiten Strecken eine recht kundenfreundliche Raumbegrenzung, die den 100km-Umweg über Mannheim ohne Zuzahlung erlaubt. Zumindest früher mußte man dafür aber zwischen Stuttgart und Karlsruhe durchgehend entweder ICE oder IC nutzen; beim Wechsel zwischen IC und ICE in Mannheim wurde der Umweg dagegen voll berechnet. (Beim ICE gelten im Gegensatz zu Nahverkehr und IC aber Relationspreise, die sich immerhin im Laufe der Jahre den alten Raumbegrenzungen immer mehr annähern...)

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo Leo,

Ihre Aussage war bis Ende 2015 noch richtig. Aber seit dem 13. Dezember 2015 gibt es einen so genannten ertüchtigten NRW-Tarif. Die Berechnung der Relations-Ticketpreise wurde von Fahrplanrouten auf Tarifentfernungen umgestellt. Hier finden Sie eine Pressemitteilung des VRS zu den tariflichen Neuerungen und in dieser PDF finden Sie auch Informationen zum Thema "Aus Fahrplanrouten werden Tarifentfernungen". Viele Grüße /ni