Diese Frage wartet auf Beantwortung

Warum kann ich die Plastik-BahnCard zusätzlich als Identifikationskarte nutzen, die BahnCard als HandyTicket aber nicht?

Was ist der Sinn einer eletronischen BahnCard als Handy-Ticket, wenn ich nun statt Handy und BahnCard das Handy und den Personalausweis benötige? Dann kann ich doch auch gleich die Plastik-BahnCard vorzeigen und spare mir obendrein das Aufrufen der elektronischen Bahncard in der App. Ist es in Zukunft geplant die elektronische BahnCard auch als Identifikationskarte zuzulassen?

muffy
muffy

muffy

Ebene
0
15 / 100
Punkte

Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo muffy, bei der Prüfung des Online- oder Handy-Tickets mit den MTx Prüfgeräten kann der Barcode nur mit der entsprechenden ID Karte entschlüsselt werden. Dazu wird diese durch das Prüfgerät gezogen (Kreditkarte, EC-Karte, BahnCard) oder visuell abgeglichen (Personalausweis). Da ein Handy nicht durch das Lesegerät gezogen werden kann :-) muss bei dieser Identifizierung die BahnCard immer in psychischer Form vorliegen. Die elektronische BahnCard dient lediglich als Rückfallebene wenn die BahnCard vergessen (aber nicht als ID angegeben wurde) bzw. als Legitimation wenn eine andere ID gewählt wurde.
Gruß, Tino!

muffy
muffy

muffy

Ebene
0
15 / 100
Punkte

Hallo Tino,
danke für deine Antwort. Ich verstehe nur nicht, warum die Prüfgeräte die BahnCard zur Identifikation nur in physischer Form akzeptieren. Die Bahn hat doch erst teure neue, flachere Prüfgeräte angeschafft. Warum diese Geräte nicht in der Lage sein sollen zur Identifikation des "Fahrkarten-Barcodes" auch einen "BahnCard-Barcode" zu scannen ist mir unverständlich. Ob das Gerät die Infos von einem Magnetstreifen oder einem Barcode bekommt, müsste doch egal sein.

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo muffy, diese Frage ist absolut berechtigt. Dazu möchte ich Dir an dieser Stelle die Verfahrensweise des MTx erklären. Vielleicht verstehst Du dann wieso diese Kombination nicht funktioniert. Der Zugbegleiter scannt das Online- bzw. Handy-Ticket ein. Danach erscheint auf dem MTx ein Hinweis die dazugehörige ID Karte einzulesen bzw. beim Personalausweis die erforderlichen Daten abzugleichen. In diesem Augenblick ist die Funktion des Scannens blockiert. Ein weiterer Prüfvorgang z. Bsp. bei einem nächsten Fahrgast ist nicht möglich. Daher kann der Fahrgast nunmehr den Aztec Code der elektronischen BahnCard zeigen der aber eben nicht eingelesen werden kann (aufgrund der oben genannten Sperre). Jetzt kommt eben die benötigte ID Karte ins Spiel um diesen Kontrollprozess abzuschließen. Erst dann kann die elektronische BahnCard mittels Aztec Code eingescannt werden. Ich hoffe dass ich etwas aufzeigen konnte wieso es technisch nicht möglich ist die elektronische BahnCard als ID Karte einzusetzen.
Gruß, Tino!

Danke für die ausführliche Antwort, Tino. Das mit der Sperre habe ich selbst auch noch nicht gewusst. Ich möchte noch gern anfügen, dass es trotz der digitalen BahnCard immer eine physische Karte geben muss, mit der die Identität des Reisenden zweifelsfrei geklärt werden kann. Die digitale BahnCard erspart einem aber eine zusätzliche Karte im Portemonnaie. Seinen Ausweis oder eine Bankkarte hat man in der Regel ja immer dabei. /ti