Frage beantwortet

Kann ich mit der BahnCard 50 einen RE buchen und falls notwendig auch ICE fahren?

Hallo,
Ich plane Mitte April von Hamburg nach Leipzig zu fahren. Ich habe kürzlich eine mybahncard 50 gekauft.
Wahrscheinlich besuche ich auf der Reise nach Leipzig einen Kumpel in Salzwedel. Ich würde daher dann einen Reise buchen, die mich mit ME und RE über Uelzen, Stendal, Magedburg nach Leipzig fährt. Kann ich, wenn ich meinen Kumpel doch nicht besuche auch die schnellere Verbindung mit einem ICE über Berlin nehmen? (Zugbindung habe ich mit BahnCard 50 ja nicht)
2. Frage: Kann ich den ÖPNV in Leipzig benutzen mit meiner mybahncard 50?

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Abend Niklas, ich nehme mir doch gerne die Zeit um Deine Fragen ausführlich zu beantworten.

⭕️ Frage: Ab wann ist eine Strecke ein Umweg?
Antwort: Die ist bei einem früheren oder späteren Ausstieg natürlich nicht der Fall. Jedoch bei Deiner ursprünglichen Verbindung ganz eindeutig. Diese führt über Uelzen, Stendal und Magdeburg nach Leipzig und kostet bei Nutzung der BahnCard 50 und reiner Nahverkehrszüge 29,- €, Die Verbindung über Berlin ist hingegen 8,05 € teurer und daher als Umweg zu sehen.

Frage: Sind es immer 'nur' 7,50 € mehr bei einem Umweg in der selben Produktklasse?
Antwort: Nein. Hier unterscheiden sich Nah- und Fernverkehr. Im Nahverkehr zahlen Sie 10%, mindestens 2,- € jedoch höchstens 10,- €. Bitte achten Sie jedoch dass der Fahrscheinverkehr in Nahverkehrszügen so gut wie nicht mehr möglich ist. Im Fernverkehr wird der Bordpreis auf einheitlich 7,50 € festgesetzt.

Frage: Gehört der IRE auch in die Produktklasse IC und ICE?
Antwort: Nein. Die Produktklassen definieren sich wie folgt:

  • Produktklasse A (ICE, TGV, Railjet)
  • Produktklasse B (IC, EC, CNL, EN, D)
  • Produktklasse C (IRE, RE, RB, S)

Frage: Gilt die freie Zugwahl am Reisetag oder bis 6 Uhr früh am Folgetag?
Antwort: Hier wird wie folgt unterschieden:

  • Fahrkarten bis 100 km gelten nur am aufgedruckten Tag längstens bis 3 Uhr des Folgetages
  • Fahrkarten über 100 km gelten am Geltungstag und am Folgetag längstens jedoch bis 3 Uhr des 3. Tages.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (0)

0% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Nicolas123, mit der BahnCard 50 und einem Flexpreis unterliegen Sie in keinem Fall der Zugbindung. Soweit ist Ihre Aussage korrekt. Jedoch berechtigt Sie die Fahrt bei Buchung eines Flexpreises in Ihrem beschriebenen Fall nur zur Nutzung der Nahverkehrszüge. Sofern Sie nun doch auf den IC oder ICE ausweichen benötigen Sie einen entsprechenden Zuschlag den man im DB Reisezentrum oder auch noch im Zug käuflich erwerben kann. Hier zahlen Sie lediglich die Differenz zwischen den jeweiligen Produktklassen. Sollten Sie zusätzlich zum Produktwechsel noch einem Unweg einlegen zahlen Sie ebenfalls die Differenz jedoch kostet dies bei Zahlung im Zug noch einmal 7,50 € mehr. Die '+City' Funktion kommt bei einem reinen Nahverkehrsfahrschein nicht zur Anwendung da ein Teilstück mit einem IC oder ICE zurückgelegt werden muss.
Gruß, Tino!

Hallo Tino,
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Kannst du "Umweg" genauer beschreiben? Ab wann ist eine Strecke ein Umweg. Wäre zum Beispiel ein Umweg nach Berlin HBF zu fahren obwohl man eigentlich schon in Spandau umsteigen sollte. Sind es immer "nur" 7,50€ mehr bei einem Umweg in der selben Produktkategorie? Gehört der IRE auch in die Produktkategorie IC und ICE?
Gilt die freie Zugwahl am Reisetag oder bis 6 Uhr früh am Folgetag?
Kannst mir auch genre einen Link zu AGB oder FAQ schicken, wenn das da schon steht.
Danke.

Guten Abend Niklas, ich nehme mir doch gerne die Zeit um Deine Fragen ausführlich zu beantworten.

⭕️ Frage: Ab wann ist eine Strecke ein Umweg?
Antwort: Die ist bei einem früheren oder späteren Ausstieg natürlich nicht der Fall. Jedoch bei Deiner ursprünglichen Verbindung ganz eindeutig. Diese führt über Uelzen, Stendal und Magdeburg nach Leipzig und kostet bei Nutzung der BahnCard 50 und reiner Nahverkehrszüge 29,- €, Die Verbindung über Berlin ist hingegen 8,05 € teurer und daher als Umweg zu sehen.

Frage: Sind es immer 'nur' 7,50 € mehr bei einem Umweg in der selben Produktklasse?
Antwort: Nein. Hier unterscheiden sich Nah- und Fernverkehr. Im Nahverkehr zahlen Sie 10%, mindestens 2,- € jedoch höchstens 10,- €. Bitte achten Sie jedoch dass der Fahrscheinverkehr in Nahverkehrszügen so gut wie nicht mehr möglich ist. Im Fernverkehr wird der Bordpreis auf einheitlich 7,50 € festgesetzt.

Frage: Gehört der IRE auch in die Produktklasse IC und ICE?
Antwort: Nein. Die Produktklassen definieren sich wie folgt:

  • Produktklasse A (ICE, TGV, Railjet)
  • Produktklasse B (IC, EC, CNL, EN, D)
  • Produktklasse C (IRE, RE, RB, S)

Frage: Gilt die freie Zugwahl am Reisetag oder bis 6 Uhr früh am Folgetag?
Antwort: Hier wird wie folgt unterschieden:

  • Fahrkarten bis 100 km gelten nur am aufgedruckten Tag längstens bis 3 Uhr des Folgetages
  • Fahrkarten über 100 km gelten am Geltungstag und am Folgetag längstens jedoch bis 3 Uhr des 3. Tages.