Diese Frage wartet auf Beantwortung

Regelung von bahn.comfort-Plätzen

In den Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB Personenverkehr) ist u.A. geregelt:

(...)
"6. Verhaltenspflichten der Reisenden
6.1 Allgemeine Verhaltenspflichten
Jeder Reisende darf nur einen Sitzplatz belegen. Kleinkindabteile oder -plätze oder Abtei-le/Plätze für schwerbehinderte Menschen sind bei Bedarf für diese Personengruppen zu räu-men."
(...)

Könnte hier nicht auch eine verbindliche Regelung auf den Anspruch von bahn.comfort-Sitzplätzen ihren Platz finden?

Antworten

Hallo chimbote, ich denke dieses Thema ist eine 'neverending story'. Hier kann man immer wieder nur auf das mitmenschliche untereinander setzen. Der Großteil der Züge ist mit den entsprechenden Aufklebern versehen die um eine entsprechende Freigabe bitten. Ich denke dies sollte schon reichen. Eine generelle Aufnahme in die BBs sehe ich daher mit gemischten Gefühlen entgegen, da dies für nicht weniger Diekussionen sorgen würde. Zudem betreffen unsere BBs auch die ausländischen Züge die wir in Deutschland mit Zugbegleitern der DB AG fahren. In diesen Zügen gibt es aber diese speziellen bahn.bonus comfort Sitzplätze nicht. Daher müsste man wieder eine Ausnahme der Ausnahme erstellen.
Gruß, Tino!

Ja, es ist leider "eine 'neverending story'". Das "mitmenschliche untereinander" fehlt leider oftmals bzw. als Sitzplatz-Berechtigter ist es oft mühsam sich den Platz zu "erstreiten", zumal hier auch jede Unterstützung (und Handhabe weil nirgends offiziell geregelt) seitens der Zugbegleiter fehlt. Schade und ärgerlich für die Vielfahrer-Kunden der DB!

Hallo chimbote, intern ist dies schon recht deutlich geregelt. Ich möchte Ihnen jedoch auch gerne ein paar Eindrücke aus der täglichen Arbeit wiedergeben und erfahren wie Sie dazu stehen.

  • Fahrgast mit comfort Statuts erbittet bei der Fahrkartenkontrolle einen entsprechenden Sitzplatz im bahn.bonus comfort Bereich
  • ich als Mitarbeiter bitte einen Kunden ohne comfort Status den entsprechenden Sitzplatz freizugeben
  • niemand kommt der Aufforderung nach also bitte ich nochmals um eine BahnCard mit bahn.bonus comfort Status
  • da mir eine junge Frau diese nicht vorzeigen kann bitte ich den Sitzplatz freizugeben
  • ich biete dem Fahrgast nunmehr den Sitzplatz an
  • dieser lehnt dankend ab
  • Jetzt Frage ich Sie was solch ein Benehmen soll? Ich möchte dazu betonen, dass mir solch ein Verhalten bei jeder 2. Zugfahrt vorkommt. Können Sie uns als Zugbegleiter verstehen wenn man irgendwann resigniert?
    Ich frage mich immer ob es eine Art Macht ist die man ausübt oder man das Personal nur testen möchte ob es sich überhaupt für die Belange der bahn.bonus comfort Kunden einsetzt.
    Gruß, Tino!

Hallo chimbote, wie ich sehe, hat hier Tino schon sehr viel dazu geschrieben. Es ist jedoch nicht geplant, eine Regelung in den Beförderungsbedingungen aufzunehmen. Die zusätzliche Leistung darf der bahn.bonus bahn.comfort-Inhaber gerne in Anspruch nehmen. Sollte auf dem Sitzplatz bereits jemand ohne comfort-Status sitzen, so sprechen Sie bitte direkt das Zugpersonal an, die Kollegen versuchen dann weiterzuhelfen . /fi