Diese Frage wartet auf Beantwortung

Antworten

Hallo goethe01, hierzu muss ich erst einmal wissen, welche Strecke Sie überhaupt fahren wollen. Grundsätzlich dürfte im Fernverkehr eine Fahrkarte für Ihren neunjährigen Enkel sowie entsprechende Reservierungen am günstigsten sein, aber so pauschal lässt sich die Frage nicht eindeutig beantworten. /ti

Sorry @dbbahn. Bei einem Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen B muss der Besitzer des Ausweises im Fernverkehr den Fahrschein erwerben. Das Enkelkind fährt gem. der Familienkindregelung kostenfrei auf dem Fahrschein des Opas mit . Die Ehefrau benötigt keinen Fahrschein aufgrund des Merkzeichen B im Ausweis. Im Nahverkehr fahren Oma und Opa kostenfrei und das Kind benötigt einen Fahrschein, da die Familienregelung nicht beim Schwerbehindertenausweis greift. Um eine genau Antwort oder sogar den Preis nennen zu können wäre die Information über Strecke und Zeitraum erforderlich.

Hallo Willi, Asche auf mein Haupt. Sie haben natürlich vollkommen recht. Die schwerbeschädigte Person habe ich leider ganz außer Acht gelassen bzw. irgendwie Nah- und Fernverkehr zusammengewürfelt. Verzeihen Sie die Verwirrung. /ti