Frage beantwortet

Bahncard wurde nicht auf den Ticketpreis angerechnet?

Ich habe über die App ein (Sparpreis) Ticket im Fernverkehr gekauft. Laut Beschreibung gilt meine Bahncard 25 auch darauf. Allerdings wurde mir trotzdem der volle Fahrpreis in Rechnung gestellt. Die Bahncard Nummer für die Bonuspunkte wurde anstandslos automatisch eingetragen und akzeptiert da die Bahncard in App eingetragen ist. Nur auf den Preis hat sich das nicht ausgewirkt.

JohnDoe
JohnDoe

JohnDoe

Ebene
0
13 / 100
Punkte
Diese Antwort wurde als beste Antwort ausgewählt
DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Tino, das ist ja auch richtig. Tariflich gesehen wird der BahnCard-Rabatt im Nachhinein nicht gewährt. Es gibt aber diese Ausnahme, die mir wie beschrieben so vorliegt, daher kann ich zum jetzigen Zeitpunkt auch keine andere Auskunft geben. /jn

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (12)

Ja (1)

8%

8% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Guten Morgen JohnDoe, darf ich fragen zu welchem Sparpreis Preis Sie gefahren sind? Welche Angaben stehen im Kopf der Fahrkarte? 'Sparpreis' oder 'Flexpreis'? Nur mit genauen Angaben können wir eventuell den Fehler finden.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo John Doe, haben Sie die BahnCard denn im Reiseprofil eingegeben? Wenn Sie dort keine Rabatt-Karte eingeben, wird Ihnen auch kein Rabatt berechnet. Ich habe Ihnen zur Veranschaulichung 2 Screenshots angehängt. /ti

JohnDoe
JohnDoe

JohnDoe

Ebene
0
13 / 100
Punkte

Danke für die Info mit dem Reiseprofil. Daran wird es wohl gelegen haben.
Das ist ja mal besch... unintuitiv gelöst. Schon irgendwie seltsam, dass die App die Bahncard für die Bonuspunkte erkennt und einträgt, aber wenn man die Preisreduktion will muss man sich erst mal umständlich durch zwei Untermenüs klicken. Und irgendeine Form von Hinweis oder so kommt natürlich auch nicht während des Bestellvorgangs.

Naja, seis drum. Gibts da vielleicht irgend eine Chance die Differenz erstattet zu bekommen? Oder zumindest als Gutschrift? Eine Rückfahrt brauch ich ja auch noch...

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo JohnDoe, sofern das Ticket ein Flexpreis ist kann es bis vor dem ersten Geltungstag kostenfrei storniert werden. Danach haben Sie die Möglichkeit das Ticket mit der entsprechenden BahnCard neu zu buchen. Ist es ein Ticket zu Sparpreis fallen bis zum Geltungstag 17,50 € Stornogebühren an. Hier sollten Sie vorab gegenrechnen und recherchieren ob sich die Stornierung lohnt da nicht immer die gleiche Preiskategorie verfügbar ist.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo JohnDoe,

tariflich gesehen ist eine nachträgliche Erstattung des BahnCard-Rabatts nicht möglich. Es gibt nur das Verfahren, das Tino bereits beschrieben hat. Ausnahme: Wenn Sie sich im Zug auf Ihrem Fahrschein Ihre Identität als BahnCard-Inhaber bestätigen lassen, ist die Erstattung der BahnCard-Ermäßigung innerhalb einer Frist von 14 Tagen abzüglich einer Gebühr in Höhe von 7 Euro möglich. Wenn sich das für Sie lohnt, wenden Sie sich nach der Reise mit dem Fahrschein und einer Kopie Ihrer BahnCard an unseren Online-Service. Liebe Grüße /jn

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Jana, seit wann ist dieses Verfahren gültig? Intern schreibt der Leitfaden Zub/KiN genau dieses Verfahren NICHT vor. Ebenso ist laut Beförderungsbestimmungen ein nachträglicher Rabatt ausgeschlossen.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hey Tino,
ich habe das gerade in meinen Unterlagen so nachgelesen. Letzte Aktualisierung war sogar am 16. Dezember 2015. Ich gebe das aber mal zur Prüfung weiter, dass es in eurem Leitfaden anders dargestellt wird als in unseren Unterlagen. /jn

Tino Groß
Tino Groß

Tino Groß

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Hallo Jana, gemäß Beförderungsbedingungen heißt es unter

  • 2.3 Inanspruchnahme des Rabatts Der Anspruch auf den BahnCard-Rabatt besteht nur bei Vorlage einer gültigen BahnCard bei der Fahrkartenkontrolle. Die BahnCard ist für Inhaber ab 16 Jahren nur mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig. Kann der Reisende bei der Fahrkartenkontrolle in Zügen mit Fahrkartenverkauf keine gültige BahnCard vorlegen, so hat er zu dem von ihm bereits bezahlten Fahrpreis mit BahnCard-Rabatt für die betreffende Fahrt einen Betrag in Höhe von 25 % (BahnCard 25) bzw. 50 % (BahnCard 50) des Bordpreises ohne BahnCard-Rabatt nachzuzahlen. Legt der Reisende innerhalb von 14 Tagen nach der Fahrkartenkontrolle die entsprechenden Fahrkarten und eine zum Kontrollzeitpunkt gültige BahnCard vor, wird der nachgezahlte Betrag gegen ein Entgelt von 7 € erstattet. Dies gilt auch, wenn der Reisende vor Fahrtantritt zu dem von ihm bereits bezahlten Fahrpreis mit BahnCard-Rabatt einen Betrag in Höhe von 25 % (BahnCard 25) bzw. 50 % (BahnCard 50) des Flexpreises nachzahlt und innerhalb von 14 Tagen nach der Nachzahlung eine zu diesem Zeitpunkt gültige BahnCard einschließlich der gelösten Fahrkarten vorlegt. Im Übrigen wird der BahnCard-Rabatt nachträglich nicht gewährt.

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Tino, das ist ja auch richtig. Tariflich gesehen wird der BahnCard-Rabatt im Nachhinein nicht gewährt. Es gibt aber diese Ausnahme, die mir wie beschrieben so vorliegt, daher kann ich zum jetzigen Zeitpunkt auch keine andere Auskunft geben. /jn