Diese Frage wartet auf Beantwortung

Wegfall der CNL - Zukünftiger Transport von Fahrrädern?

Nach und nach stellt die DB AG leider immer mehr Nachtzüge ein. Für 2016 ist scheinbar die komplette Einstellung der CNL Konzepts geplant. Die CNL sollen in diesem Fall vermehrt durch Nacht-ICEs oder Busse ersetzt werden.
ICEs und IC-Busse ermöglichen beide jedoch keine Fahrradmitnahme.
Der Wegfall der CNL bedeutet somit eine weitere Einschränkung der Möglichkeit des Fahrradtransportes im Fernverkehr der DB AG. Auch bei den IC 2 Zügen ist das Angebot, im Vergleich zuvielen IC Zügen deutlich begrenzt. Daher stellt sich die Frage wann die DB AG die Intermodalität endlich ernst nimmt und auch im Fernverkehr ausreichend Platz für die Mitnahme von Fahrrädern zu Verfügung stellt?
Wie möchte die DB AG in der Zukunft den Fahrradtransport in Ausland (insb. auf der beliebten Strecke München - Rom oder München -Venedig) den Fahrradtransport sicherstellen? Wie soll der Fahrradtransport innerhalb Deutschlands im Fernverkehr sichergestellt werden?

MaMe
MaMe

MaMe

Ebene
0
25 / 100
Punkte

Antworten

DB
DB

DB

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte
Team

Hallo MaMe,

mir liegen keine Informationen vor, dass der Nachtzugverkehr komplett eingestellt werden soll.
Bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge wird selbstverständlich auch daran gedacht, dass Platz für die Mitnahme von Fahrrädern vorhanden ist. So wird z. B. auch der ICE 4 als erster ICE die Möglichkeit der Fahrradmitnahme bieten.
Der Intercity 2 bietet 9 Fahrradstellplätze und damit das gleiche Angebot wie bisher auf den eingesetzten Linien.

Viele Grüße /ma