Frage beantwortet

Warum keine DS100/Ril100-Kürzel in der Suchmaske von bahn.de?

Hallo liebe Community,
mir ist aufgefallen, dass die Suchmaske auf bahn.de für Verbindungen Kfz-Kennzeichen und ausgeschriebene Ortsnamen akzeptiert.

Warum akzeptiert die Maske dann nicht auch die DS100-Abkürzungen für die Bahnhöfe?

Im internen RIS gibt es ja auch ein Eingabefeld für diese Kürzel, die ich persönlich viel logischer als Autokennzeichen finde, da sie geografisch leichter zuordenbar sind. Ich wünsche mir eine solche Eingabemöglichkeit auch für das öffentliche RIS.

Gruß aus UEI -> Eisenach in der Eisenbahndirektion ErfUrt

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Hallo Markus_415, wir können den Wunsch nach solchen Abkürzungen aus Sicht eines Eisenbahners verstehen. Uns sind diese Abkürzungen im tagtäglichen Gebrauch geläufig. Denken Sie aber bitte auch an die vielen Laien die mit dem System Bahn sehr wenig zu tun haben. Außerdem sind diese Abkürzungen ausschließlich für den internen Gebrauch. Zudem ist nicht immer klar zu welcher 'Eisenbahndirektion' eine entsprechende Abkürzung gehört. So steht ein 'K' nicht etwa für Karlsruhe sondern für Köln. Ein 'U' eben nicht für Ulm sondern für Erfurt. Des Weiteren würde es Probleme mit Überschneidungen geben. Bei Kfz-Kennzeichen steht ein HH für Hamburg. In der DS100 steht es dagegen für Hannover. Sie sehen, es spricht vieles dagegen für solch eine Einführung.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (8)

Ja (6)

43%

43% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Hallo Markus_415, wir können den Wunsch nach solchen Abkürzungen aus Sicht eines Eisenbahners verstehen. Uns sind diese Abkürzungen im tagtäglichen Gebrauch geläufig. Denken Sie aber bitte auch an die vielen Laien die mit dem System Bahn sehr wenig zu tun haben. Außerdem sind diese Abkürzungen ausschließlich für den internen Gebrauch. Zudem ist nicht immer klar zu welcher 'Eisenbahndirektion' eine entsprechende Abkürzung gehört. So steht ein 'K' nicht etwa für Karlsruhe sondern für Köln. Ein 'U' eben nicht für Ulm sondern für Erfurt. Des Weiteren würde es Probleme mit Überschneidungen geben. Bei Kfz-Kennzeichen steht ein HH für Hamburg. In der DS100 steht es dagegen für Hannover. Sie sehen, es spricht vieles dagegen für solch eine Einführung.

Habe ich mich auch schon gefragt. Wenn die Daten intern vorhanden sind, bedeutet es ja keinen großen Mehraufwand.
Das Argument, dass Laien verwirrt würden, leuchtet nicht ein, würde ja weiterhin die normale Suche über Eingabe des Bahnhofsnamens möglich sein. Interessanterweise werden dort ja auch Abkürzungen wie "Kornwestheim Pbf", der den Personenbahnhof Kornwestheim vom Rangierbahnhof nebenan unterscheidet, verwendet.
Bei der Flugbuchung sind die grauenhaften IATA-Abkürzungen inzwischen auch bekannt und dort stört sich keiner daran.

Eigentlich kann ich aus der Antwort von Tino keine echten Gegenargumente entnehmen:

1.) Es geht um eine ZUSÄTZLICHE Eingabemöglichkeit, die Laien gar nicht berührt. Man muss die Ril100-Kürzel ja nicht öffentlich dem Laien kommunizieren.

2.) Bei uneindeutigen Eingaben kommt so oder so eine Nachfrage. Wenn ich "Leipzig" eingebe, fragt mich das System ja auch ob ich Hbf, Flughafen oder irgendetwas anderes meine.

3.) Die internationale Bahnhofsnummer, IBNR, ist auch nur für den internen Gebrauch. Trotzdem akzeptiert die Suchmaske die Nummer 8010097 für Eisenach. Kann jeder selbst testen.