Frage beantwortet

Bahncard 25 gekündigte, anschließend Probe Bahn Card?

Ich habe meine Bahncard 25 nach mehreren Jahren zum 15.02.16 gekündigt. Benötigte aber eigentlich für 3 weitere Fahrten Ende Febr. und März noch eine Bahncard 25. Hier würde sich die Probe Bahncard anbieten. Ist dieses möglich? oder muss eine bestimmte Zeit zwischen den Bahncards liegen.
Müßte ich bei der Buchung (3. Monatszeitraum) irgendwas beachten? ändern sich die Bahncard-nummern? Herzlichen Dank.

Die Antwort wurde von DB Bahn bestätigt

Guten Abend Ralf1979, jeder Fahrgast darf beliebig viele BahnCards besitzen wie er nur möchte. Er darf auch verschiedene Rabattstufen kombinieren. Demnach ist es nicht schlimm wenn man nach der Kündigung eine neue (Probe) BahnCard bestellt. Eine Mindestübergangszeit gibt es hier ebenso wenig. Die Probe BahnCard muss nur 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit gekündigt werden.

Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Nein (0)

Ja (3)

100%

100% der Personen fanden diese Antwort hilfreich

Weitere Antworten

Guten Abend Ralf1979,
das ist kein Problem. Sie können auch eine Probe BahnCard bestellen, wenn Sie vor kurzem erst noch eine andere Karte hatten. Bitte geben Sie bei der Bestellung dann Ihre alte Bahncard-Nummer mit an. Sollte die alte Karte bereits abgelaufen sein, wird die alte Nummer dann übernommen. /je

Guten Abend Ralf1979, jeder Fahrgast darf beliebig viele BahnCards besitzen wie er nur möchte. Er darf auch verschiedene Rabattstufen kombinieren. Demnach ist es nicht schlimm wenn man nach der Kündigung eine neue (Probe) BahnCard bestellt. Eine Mindestübergangszeit gibt es hier ebenso wenig. Die Probe BahnCard muss nur 6 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit gekündigt werden.

Leo
Leo

Leo

Ebene
4
5000 / 5000
Punkte

Nachtrag: Nach meinen Erfahrungen erhält die neue (aber normale, nicht Probe-) Bahncard25 nach einer relativ kurzen Pause die selbe Nummer. Falls die Intention war, schnell einen Sparpreis zu buchen: Ich vermute mal, dass die Punktegutschrift am 1. Geltungstag problemlos klapppen wird, da dann ja wieder eine gültige Bahncard als Sammel-Berechtigung vorliegt.
Bei Pausen zwischen zwei Bahncards ist die Bestellung einer BahnBous-Karte ratsam, da hiermit auch in der Zwischenzeit Bonuspunkte z.B. für Länder-Tickets gesammelt werden können. Das kappte vor einigen Jahren sogar durch Verwendung der abgelaufenen Bahncard (anstelle der zu Hause liegenden gültigen Bahnbonuskarte) am Automaten.